Tag : Werte und Normen

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Werte und Normen"

Die »Internationale Aktion gegen die Beschneidung von Mädchen und Frauen« wurde 1996 auf Initiative von Christa Müller, der Ehefrau von Oskar Lafontaine, gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern zählten auch Norbert Blüm, Katharina Focke und Günther Jauch. Erstes Ziel des Vereins ist die direkte Hilfe in betroffenen afrikanischen Ländern. INTACT hilft Initiativen vor Ort bei Informations- und ..

Weiter lesen

FGM

Female Genital Mutilation: weibliche Genitalverstümmelung FGM hat sich als Begriff zur Abgrenzung der weiblichen Beschneidung (siehe Beschneidung (weiblich)) gegenüber der männlichen (siehe Beschneidung (männlich)) bei vielen Organisationen wie GTZ, Terre des Femmes und INTACT durchgesetzt. Der Begriff betont völlig zu recht das Ausmaß eines Eingriffs in die körperliche Unversehrtheit eines Kindes, der keine medizinische Notwendigkeit ..

Weiter lesen

Nach einer Klitoridektomie werden in einigen Regionen Afrikas auch die inneren Schamlippen entfernt und die äußeren Schamlippen zusammengenäht bzw. mit Dornen zusammengesteckt. Es bleibt nur eine kleine stecknadelkopfgroße Öffnung, durch die Urin und Menstruationsblut abfließen können. Diese Art der Beschneidung wird pharaonische Beschneidung Beschneidung (pharaonisch)) genannt. Sie hat drastische Folgen für die Gesundheit von Mutter ..

Weiter lesen

auch Klitorisbeschneidung Form der Verstümmelung der weiblichen Geschlechtsorgane zu religiösen oder rituellen Zwecken, häufig als Teil eines Initiationsritus. Dabei werden Teile der Klitoris sowie der großen und der kleinen Schamlippen entfernt. Manchmal wird auch eine Infibulation vorgenommen, bei der Vagina und Schamlippen bis auf eine kleine Öffnung zugenäht werden, durch die Urin und Menstruationsblut abfließen ..

Weiter lesen

Leid kann einem Menschen auf vielfältige Weise widerfahren. Er leidet unter Schmerzen, unter Trennungen, unter Lebensumständen… . Die Frage, ob die Welt ohne Leid nicht eine bessere Welt wäre, ist denkbar, aber nicht realistisch. Leid ist eine Gegebenheit, die grundsätzlich existiert und gegebenenfalls in den menschlichen Alltag aufgenommen werden muss. Wenn es also nicht möglich ..

Weiter lesen

Wer sein Geld nicht farbenprächtig als Rakete am Himmel explodieren lassen möchte, kann einen entsprechenden Betrag spenden und somit Menschen helfen, denen es weniger gut geht als uns. Initiatoren dieser Aktion sind der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in der Region München und die Evangelische Jugend München (EJM). Jedes Jahr sammeln sie zum Jahreswechsel ..

Weiter lesen

Unter Zivildienst versteht man den im Falle der Anerkennung als Wehrdienstverweigerer geleisteten Ersatzdienst. Das Grundgesetz garantiert das Grundrecht auf Kriegsdienstverweigerung (Art. 4 Abs. 3) aus Gewissensgründen (siehe Glaubensfreiheit). Der Zivildienst muss in einer der öffentlichen Wohlfahrt dienlichen Institution (z.B. im Heil- und Pflegebereich) abgeleistet werden und ist länger als der Wehrdienst. Zuständig für das Anerkennungsverfahren ..

Weiter lesen

Die stationäre Hospizarbeit begleitet umfassend schwerstkranke und sterbende Menschen, die keiner Krankenhausbehandlung mehr bedürfen, für die aber eine ambulante Versorgung im Haushalt oder in der Familie nicht möglich ist. Stationäre Hospize bieten eine medizinisch-pflegerische, psychosoziale und seelsorgliche Begleitung der Kranken rund um die Uhr. Tags: Gefühle, Hospiz, Hospizarbeit, Leiden bewältigen, Sterbebegleitung, Werte ..

Weiter lesen

Teilstationäre Hospizarbeit (Tageshospiz) bietet eine Ergänzung zur ambulanten Hospizarbeit. Schwerstkranke haben hier die Möglichkeit, tagsüber Aufnahme zu finden. Durch zusätzliche Angebote wird der Gefahr sozialer Isolation entgegengewirkt. Auf diese Weise finden auch pflegende Angehörigen und Freunde zusätzliche Entlastung. Tags: Gefühle, Hospiz, Hospizarbeit, Leiden bewältigen, Sterbebegleitung, Werte ..

Weiter lesen

Die ambulante Hospizarbeit bildet die Basis und den Schwerpunkt der Hospizangebote. Durch individuelle, psychosoziale Unterstützung versuchen meist ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, den Kranken das Sterben in gewohnter Umgebung zu ermöglichen sowie deren Angehörige und Freunde zu entlasten. Tags: Gefühle, Hospiz, Hospizarbeit, Leiden bewältigen, Sterbebegleitung, Werte ..

Weiter lesen