Tag : Person

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Person"

Der Prophet Micha war Zeitgenosse Jesajas und trat unter den Königen Jotam, Ahas und Hiskia (740-686 v.Chr.) auf. Er stammt aus Moreschet, das im hügeligen Teil zwischen dem Gebiet Juda und der Küstenebene liegt. Da sich die politische, soziale, menschliche und gottesdienstliche Ordnung aufzulösen drohte, verkündigte Micha seinem Volk das nahende Gericht und das zukünftige ..

Weiter lesen

Hannas ist die griechische Kurzform des hebräischen Hananja und bedeutet „erbarmt hat sich Jahwe«. Hannas war von 6 bis 15 n.Chr. jüdischer Hohepriester. Obwohl er 15 n.Chr. vom jüdischen Prokurator abgesetzt wurde, blieb er weiterhin der einflussreichste Mann im Hohen Rat. Das Hohepriesteramt ging an seine Söhne und seinen Schwiegersohn Kajaphas über. Hannas war sowohl ..

Weiter lesen

Judas Thaddäus war einer der Jünger Jesu und wird in der Heiligen Schrift nur sehr selten erwähnt. In den Apostellisten des Lukas (Lk 6,16 und Apg 1,13) wird er als »Judas, Sohn des Jakobus« angeführt und in denen des Matthäus und Markus nur als Thaddäus (Mt 10,3 und Mk 3,18). Im Neuen Testament (siehe NT) ..

Weiter lesen

Simeon war ein gerechter und frommer Mann in Jerusalem, dem offenbart wurde, dass das Kind Jesus der Messias sei. Das Kind auf seinen Armen haltend, lobte er Gott und dankte ihm mit den Worten: »Nun lässt du, Herr, deinen Knecht, wie du gesagt hast, in Frieden scheiden. Denn meine Augen haben das Heil gesehen, das ..

Weiter lesen

Matthias kam nach der Himmelfahrt Christi durch das Los als Nachrücker in das Apostelkollegium, um den Platz des Judas Iskariot einzunehmen. Er wirkte nach verschiedenen Legenden in Judäa für den Glauben, wurde wegen seiner Heilungen, Bekehrungen und gelehrten Predigten beim Hohen Rat (siehe Hoher Rat) verklagt, zum Tode verurteilt, gesteinigt (siehe Steinigung) und nach römischem ..

Weiter lesen

Der Name bedeutet »Sohn des Furchenziehers« (hebräisch). Bartholomäus war einer der zwölf Apostel Jesu. Nach Pfingsten verkündete er der Überlieferung nach den Glauben in Persien, möglicherweise auch in Indien, wo er demnach eine hebräische Abschrift des Matthäusevangeliums hinterließ. Legenden weisen ihm auch die Verbreitung des Evangeliums in Ägypten und Armenien zu, er heilte Kranke und ..

Weiter lesen

Barabbas war zur Zeit der Vorführung Jesu vor Pilatus in Haft (siehe Leidensweg Jesu). Er war des Aufruhrs und des Mordes angeklagt. Da es Brauch war, einmal im Jahr einen Gefangenen auf Verlangen der Menge freizulassen, ließ Pilatus die Menschen zwischen Barabbas und Jesu wählen. Pilatus hatte bemerkt, dass die Anklage der Priester gegen Jesus ..

Weiter lesen

Andreas, ein Fischer aus Betsaida, war der erste Apostel und der Bruder von Petrus. Viel mehr Informationen sind im Neuen Testament über Andreas nicht zu finden. Zwei Anekdoten im Johannesevangelium ausgenommen: Andreas hörte, wie Johannes der Täufer bezeugte, dass Jesus der Sohn Gottes sei. Daraufhin ging Andreas zu seinem Bruder und sagte, sie hätten den ..

Weiter lesen

Thomas, auch Didymus oder Zwilling genannt, war einer der zwölf Apostel Jesu. Das Johannesevangelium berichtet, dass Thomas nicht dabei war, als Jesus nach seiner Auferstehung den Aposteln erschien. Sie erzählten Thomas, was geschehen war, doch der weigerte sich ihnen zu glauben. Er wollte die Wunden Jesu mit seinen eigenen Augen sehen. Als sie wieder versammelt ..

Weiter lesen

Über Stephanus berichtet die Apostelgeschichte (Apg 6,1-7,1ff). Stephanus war einer der sieben Männer, die von den Aposteln erwählt wurden. »Da riefen die Zwölf die ganze Schar der Jünger zusammen und erklärten: Es ist nicht recht, dass wir das Wort Gottes vernachlässigen und uns dem Dienst an den Tischen widmen. Brüder, wählt aus eurer Mitte sieben ..

Weiter lesen