Startseite » Nachschlagen » Pilgern

Pilgern


CC-BY  Heinz-Jürgen Deuster Nachschlagen

Das Unterwegs sein auf einem Pilgerweg gehört zu den ältesten spirituellen Übungen der Menschen. Auf dem Weg in die Fremde sucht der Pilger neue Glaubenserfahrungen und sein Heil.

Die Praxis des Pilgerns kann in vielen Religionen nachgewiesen werden. So pilgern die Muslime nach Mekka, die Buddhisten klettern auf heilige Berge. Zwischen dem 5. und 12. Jahrhundert zogen irische Mönche mit Pilgerstab und Heiliger Schrift durch Europa. Sie gründeten an vielen Stellen Kirchen und Klöster.

Auch die Bibel ist voll mit Wegbeschreibungen, von der langen Reise der Israeliten ins Gelobte Land bis zu den Wanderungen der Apostel:

Die christliche Wallfahrt begann im 4. Jahrhundert, als die Menschen begannen, Orte aufzusuchen, die mit dem Tod und Wirken Christi und seiner Jünger in Verbindung standen.

Über den Gräbern der Apostel entstanden schließlich die ersten Zentren des Abendlandes, Pilgerwege wurden zu europäischen Verkehrsadern. Im 13. Jahrhundert gab es in Europa mehr als 10.000 Wallfahrtsorte. Die Pilger waren im Prinzip die ersten Touristen. Im 14.Jahrhundert gab es sogenannte »Profi-Pilger«, die anstelle der Reichen zu den Orten reisten und dort beteten.

In den letzten Jahrzehnten erlebt das Pilgern, mit dem zunehmend auch touristische bzw. sportliche Aspekte verbunden werden, eine regelrechte Renaissance. In vielen Regionen werden in Zusammenarbeit von Kirchen und Tourismus-Stellen Pilgerwege neu ausgewiesen bzw. wieder belebt.

Bild

Bekannte Pilgerwege in Deutschland:

  • Loccum-Volkenroda: 300 Kilometer Weg zwischen zwei Klöstern des Zisterzienserordens.
  • Elisabethpfade: es gibt viele Elisabeth-Pfade in Deutschland, ein neuer Pfad (seit 2007) führt von Eisenach nach Marburg.
  • Bonifatius: 180 km zwischen Mainz und Fulda, wurde 2004 offiziell eingeweiht.
  • Ökumenischer Pilgerweg: Auf der mittelalterlichen Handelsstraße »Via Regia« verläuft seit 2003 der ökumenische Pilgerweg über 450 km, von Vacha nach Görlitz.
  • Via Nova: 280 km lang, 2004 eröffnet, von Metten nach St.Wolfgang (Österreich)

Bekannte europäische Pilgerwege

  • Pilgerweg von Paris zum Mont-Saint-Michel (Frankreich), der Erzengel Michael soll den Bau des Klosters dort befohlen haben.
  • Jakobsweg: von Puente la Reina bis nach Santiago de Compostella (Spanien)
  • Franziskusweg von Florenz nach Rom (Italien).
  • Via Francigena: von Canterbury (England) nach Rom
  • Marienpilgerweg: Tschenstochau (Polen) nach Mariazell (Österreich)