Startseite » Nachschlagen » Ezechiel

Ezechiel


CC-BY  Mario Reinhardt Nachschlagen

hebräisch: Gott ist stark

Der Prophet Ezechiel war Sohn eines Priesters und wurde 597 vor Christus mit etwa dreißigtausend Juden in die Gefangenschaft nach Babylon verschleppt. Dort wurde er von Gott zum Propheten berufen.

Ezechiel war Bußprediger und Unheilskünder, indem er auf die bevorstehende Zerstörung Jerusalems hinwies, danach aber auch Tröster für sein verbanntes Volk. Er erlebte Perioden, in denen er weder sprechen noch sich bewegen konnte. Das Buch enthält zum Beispiel die Vision vom Tal der ausgetrockneten Gebeine, die wieder zusammengefügt und mit Fleisch umgeben werden. 22 Jahre lang wirkte Ezechiel unter den Gefangenen, stärkte ihren Glauben auch in der Fremde und ließ sie das Exil als Buße für die Verfehlungen der Väter verstehen.

Nachzulesen sind diese Ereignisse im alttestamentlichen Buch Ezechiel (Ez 1,1ff) (siehe Ezechiel (Buch)).