Tag : Vulgata

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Vulgata"

griechisch: verborgen Apokryph werden solche Bücher genannt, die in enger Verbindung zur Bibel entstanden sind, aber nicht verbindlich dazugehören. Die apokryphen Schriften Judit, Weisheit Salomos, Tobit, Jesus Sirach, Baruch, 1. und 2. Makkabäerbuch, sowie Zusätze zu Ester und Daniel stehen in lutherischen Bibelausgaben im Anschluss an das Alte Testament und enthalten Erzählungen, Gebete und Spruchsammlungen ..

Weiter lesen

lateinisch vulgatus: allgemein bekannte Die Vulgata ist die lateinische Übersetzung der Bibel. Sie wurde von Hieronymus um 383 begonnen und konnte sich im 7./8. Jahrhundert gegen eine Reihe anderer lateinischer Bibelübersetzungen durchsetzen. Auf dem Konzil von Trient wurde sie allgemein anerkannt. Die Vulgata ist Grundlage des ersten Kanons der Bibel. siehe Deuterokanonische Bücher Tags: Altes ..

Weiter lesen

Die Septuaginta (griech.: siebzig, häufig auch mit LXX abgekürzt) ist die griechische Übersetzung des Alten Testaments (siehe Bibelübersetzungen). Sie enthält neben dem ersten Kanon (siehe Vulgata) auch die sogenannten deuterokanonischen Bücher (siehe Deuterokanonische Bücher), von denen keine hebräische Fassung bekannt ist. Die Septuaginta wurde für die griechisch sprechenden Juden der Diaspora in Alexandrien zwischen 285 ..

Weiter lesen