Tag : Sekten Geschichte

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Sekten Geschichte"

Dualistische Sekte, die vom 10. bis zum 17. Jh. in Bulgarien blühte und vom 11. bis 12. Jh. auch in anderen Gebieten des Byzantinischen Reichs verbreitet war. In ihren Lehren vertraten sie Ansichten, die sich von den Paulikianern (siehe Paulikianer) herleiteten. In ihrer Praxis standen die Bogomilen der Orthodoxen Kirche (siehe Orthodoxe Kirche) feindlich gegenüber. ..

Weiter lesen

Die Paulikianer waren eine gnostisch-dualistische Sekte, die vom 7. bis 9. Jahrhundert in Armenien und im Osten des Byzantinischen Reiches verbreitet war. Sie lehnten das Alte Testament und teilweise auch das Neue Testament ab, und verwarfen die Gottheit Christi, Eucharistie, Taufe, Ehe, Verehrung des Kreuzes, Bilderkult, kirchliche Ämter und kirchlichen Feudalismus. Die im siehe Gnostizismus ..

Weiter lesen

Katharer (von griech. katharoi = »die Reinen«; ital. gazzari = »Ketzer«). Name einer christlich-gnostischen siehe Häresie in Westeuropa, die ursprünglich im bulgarischen Bogomilismus (siehe Bogomilen) wurzelte. Wegen ihres Sitzes in Albi bei Toulouse (Südfrankreich) wurden sie auch Albigenser genannt. Die Katharer lehrten einen gnostischen Dualismus von Gut und Böse, Gott und Satan, Geist und Materie. ..

Weiter lesen

Gemeint ist die Vision der Bahai von der Einheit der Menschheit. Die Einheit der Menschheit umschließt die schrittweise Gründung eines Weltgemeinwesens. Da es sich um einen allmählichen Prozess handelt, ist aus heutiger Sicht schwer vorherzusagen, wie dieses globale Gemeinwesen aussehen wird. Man stelle sich vor, jemand wollte 1820 – lange vor der Einheit Deutschlands in ..

Weiter lesen

Mahdî (arab. »der [durch Gott] Rechtgeleitete«. Im sunnitischen Islam (siehe Sunna) der endzeitliche Führer, der die islamische Gemeinschaft vor dem Anbruch des Jüngsten Gerichts zur Rechtschaffenheit führt und das göttliche Recht wiederherstellt. Im shî’itischen Islam (siehe Schiiten) wird der Mahdî als Wiederkunft des seit dem Jahr 873 »Verborgenen Imâm« (siehe Imam) vorgestellt. Im Verlauf der ..

Weiter lesen

von arab./pers. »Baha«: Licht, Glanz, Herrlichkeit jüngste Offenbarungsreligion mit heute weltweiter Verbreitung, entstanden in der Mitte des 19. Jahrhunderts im Gebiet des heutigen Iran, Irak, Türkei und Israel, gestiftet von Baha’u’llah (siehe Baha Allah) Die Baha’i-Religion nahm ihren Anfang im Jahre 1844 in Schiraz, Persien, wo sich der junge Siyyid ‘Alí Muhammad (geb. 1819), genannt ..

Weiter lesen