Tag : Heiliger

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Heiliger"

geb. 16.11.42 vor Chr., gest. (ermordet?) in Misenum 16.03.37 nach Chr. Er war der Stiefsohn und Nachfolger von Augustus und wurde 13 n.Chr. von diesem zum Mitregenten ernannt, ein Jahr später, nach dem Tode Augustus`, wurde er sein Nachfolger. Tiberius war von 14 bis 37 n.Chr. römischer Kaiser. Bereits ehe Tiberius Alleinherrscher wurde, hatte ihm ..

Weiter lesen

Francesco Forgione wurde am 25. Mai 1887 in Pietrelcina, einem Dorf rund 75 Kilometer östlich von Neapel, geboren. Beim Eintritt in den Kapuziner-Orden nahm der den Namen Pio (der Fromme) an. Bereits kurz nach seiner Priesterweihe traten erstmals Wundmale an Padre Pios Händen und Füßen auf. Diese so genannten Stigmata gelten als Beweis der besonderen ..

Weiter lesen

Albert Schweitzer(1875-1965) war ein evangelischer Theologe, Musiker, Mediziner und Philosoph. Er wurde am 14.01.1875 als zweites Kind in einer Pfarrersfamilie in Kaysersberg geboren. Schweitzer besuchte die Volksschule, dann die Realschule in Münster und danach das Gymnasium in Mühlhausen. Dort machte er sein Abitur. Albert Schweitzer studierte von 1893 bis 1898 in Straßburg, Paris und Berlin ..

Weiter lesen

Helen Keller wurde am 27. Juni 1880 auf einer Farm in Tuscumbia/USA geboren. Durch eine Gehirnhautentzündung verlor sie mit 19 Monaten ihr Gehör und ihr Augenlicht. Im Alter von 6 Jahren traf sie auf die Lehrerin Anne Sullivan, die es sich zur Lebensaufgabe machte, das taubstumme und blinde Kind zu unterrichten und zu bilden. Nach ..

Weiter lesen

Sophie Scholl wurde als viertes von fünf Kindern am 9. Mai 1921 in Forchtenberg/Württemberg geboren. In Ulm besuchte sie ab 1932 bis zum Abitur 1940 die Mädchenoberschule. 1934 trat sie der Hitlerjugend bei, hatte in der Jungmädelschaft Führerinnenfunktionen, von denen sie 1939 zurücktrat. Zeichnen und Malen gingen ihr leicht von der Hand. Sie fand ersten ..

Weiter lesen

Johannes Bosco wurde am 16. August 1815 in Bechi, einem kleinen Ort in der Nähe von Turin geboren. Sein Vater starb, als er gerade mal zwei Jahre alt war. Er wuchs mit einem älteren Bruder und einem Halbbruder auf. Schon als Kind half er bei der häuslichen Arbeit, auf dem Feld und beim Viehhüten. Als ..

Weiter lesen

Willi Graf wurde am 2. Januar 1918 in Kuchenheim/Kreis Euskirchen geboren und wuchs in Saarbrücken in einem katholisch geprägten Elternhaus auf. Nach der vom Nationalsozialismus verordneten Auflösung konfessioneller Jugendverbände schloss er sich 1934 dem Grauen Orden an, der sich aus ehemaligen Mitgliedern südwestdeutscher Bündischer entwickelte. In diesem Kreis erhielt Willi entscheidende Impulse. Es wuchs die ..

Weiter lesen

Hans Scholl wurde am 22. September 1918 in Ingersheim/Württemberg geboren, wo sein Vater Bürgermeister war. 1932 zog die Familie nach Ulm. Der Vater übernahm ein Treuhandbüro für Wirtschafts- und Steuerberatung. In Opposition zum Elternhaus trat Hans Scholl 1933 in die HJ (Hitlerjugend) ein, wurde ‘Fähnleinführer’ und gestaltete den ‘Dienst’ so naturverbunden, abenteuerlich verwegen, dass viele ..

Weiter lesen

Kurt Huber wurde am 24. Oktober 1893 als drittes von vier Kindern deutscher Eltern in Chur/Schweiz geboren. Nach einer frühen Erkrankung blieb eine leichte Lähmung, die sein Sprechen beeinträchtigte. Kurt Huber studierte Musikwissenschaft, Psychologie und Philosophie, promovierte 1917, habilitierte sich 1920 im Fach Psychologie, wirkte als Dozent für experimentelle und angewandte Psychologie und war ab ..

Weiter lesen

1919-1943 – Mitglied der Widerstandsgruppe „Die Weiße Rose“ Probst wurde als Sohn eines Privatgelehrten in Murnau geboren. Er besuchte ein Reform-Internat, erlangte 1937 die Hochschulreife und nahm nach Arbeits- und Militärdienst im Sommersemester 1939 in München ein Medizinstudium auf. Durch seinen Schulfreund Alexander Schmorell kam Probst in Kontakt zur „Weißen Rose“. Sein Widerstand gegen den ..

Weiter lesen