Startseite » Nachschlagen » Christophorus

Christophorus


CC-BY  Mario Reinhardt Nachschlagen

Bild griechisch: Christusträger

Christophorus ist ein Heiliger, der in der östlichen wie in der westlichen Kirche verehrt wird. Er ist aufgrund vieler Legenden und als Patron der Autofahrer populär.

Christophorus war ein Riese, der ursprünglich Reprobus (manchmal Offerus) hieß. Er wollte nur dem Mächtigsten dienen und trat zuerst in den Dienst eines Königs, dann des Teufels, dann Gottes. Auf Anraten eines Mönches trug er Pilger über einen Fluss, eines Tages ein Kind, das ihm sehr schwer erschien und das ihm sagte: „Du hast den getragen, der die ganze Welt trägt«. Das war Christus.

Christophorus ist der Patron der Pilger und der Reisenden und aller Berufe, die große Kraft erfordern. Er wird dargestellt als bärtiger Riese, im Wasser stehend, der sich auf einen Ast stützt und das Jesuskind trägt. Er gehört zu den 14 Nothelfern. Im Mittelalter glaubte man, dass der Anblick des Christusträgers vor Tod und Unheil bewahre, deshalb stellte man den Heiligen in riesigen Bildern sichtbar dar (z.B. am Dom zu Münster oder am Dom zu Erfurt), damit man ihn nicht übersieht und vor plötzlichem Tod bewahrt bleibt. Sein Fest wird am 24. Juli gefeiert.

Weitere Informationen über Christophorus finden sich im Ökumenischen Heiligenlexikon.

Erste Auskunft Religion, Benno-Verlag