Startseite » Nachschlagen » Synode (evangelisch)

Synode (evangelisch)


CC-BY  Udo Hahn / ekd.de Nachschlagen

griechisch: Zusammenkunft, Weggenossenschaft

Die Synode ist ein Gremium, das in der evangelischen Kirche Leitungsfunktion (neben Bischof/Bischöfin, Präses etc.) wahrnimmt, den Haushalt einer Landeskirche (oder einer anderen kirchlichen Gliederung) sowie den Stellenplan beschließt sowie Beschlüsse u. a. auch zu gesellschaftspolitischen Fragen fasst.

Die Synode setzt sich aus gewählten Theologinnen und Theologen sowie Nichttheologen/-innen zusammen und tritt auf regionaler wie überregionaler Ebene zusammen (Dekanats- oder Kreissynode, Landessynode, Synode der EKD). In den Medien wird als Synonym für Synode meist der Begriff „Kirchenparlament“ verwendet. Inhaltlich ist er jedoch nicht deckungsgleich mit dem Verständnis der Arbeit eine Synode, deren Beratungen einmütig sein sollen.