Tag : Symbol

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Symbol"

Der Pelikan ist in der christlichen Kunst ein Symbol für Christus. Dieses geht auf den alten Glauben zurück, dass der Pelikan seine Jungen mit dem eigenen Blut füttert. Dieses Verhalten wurde mit Christus verglichen, der sein Blut und damit sein Leben für die Menschen hingibt. Ursprung dieser Deutung ist eine Naturbeobachtung aus der Antike. Pelikane ..

Weiter lesen

Symbolwörter verweisen auf eine tiefere Wirklichkeit. Was ist z.B. die tiefere Bedeutung von »Himmel«? Vordergründig bezeichnet das Wort die sichtbare, blaue Atmosphäre. Darüber hinaus steht »Himmel« als Symbolwort für Glück, Freude, Verliebtsein, Freiheit etc.. Ob Symbolwörter für uns bedeutungsvoll werden, hängt davon ab, ob wir ein tieferes Gespür für sie entwickeln. Hinweis:Dieser Artikel ist dem ..

Weiter lesen

Der Drache ist ein Wesen, das viele Völker in ihren Mythen kennen. Er drückt Schrecken und Kraft aus und ist ein Wesen, das den Menschen zu überwältigen droht. Der Drache oder die Schlange bewohnen das Weltmeer oder werden auch in der Milchstraße gesehen. Als Midgardschlange oder Leviathan umschlingt der Drache die Erde und bildet ihren ..

Weiter lesen

Edelsteine sind als Symbole allgemein auf die Herrlichkeit des Gottesreiches bezogen. Vorbild war der Schmuck der Mauern des himmlischen Jerusalems mit Edelsteinen: »Sie glänzte wie ein kostbarer Edelstein, wie ein kristallklarer Jaspis. … Ihre Mauer ist aus Jaspis gebaut und die Stadt ist aus reinem Gold, wie aus reinem Glas. Die Grundsteine der Stadtmauer sind ..

Weiter lesen

Der Mond ist der Begleiter der Erde. Bei Nacht ist er zugleich die stärkste natürlich Lichtquelle und hat deshalb in vielen Kulturen und Religionen eine grosse Rolle gespielt. Durch die regelmässige Änderung seiner Gestalt (Neumond – Halbmond – Vollmond) wurde er für die Zeitrechnung und Kalender wichtig. Bis zur Kalenderreform Cäsars wurde der Jahresablauf nach ..

Weiter lesen

Die Muschel ist in der griechisch-römischen Symbolwelt ein Zeichen für die Göttin Aphrodite, im Römischen Venus, weil sie die »aus dem Schaum Geborene« ist. Diese Bilderwelt findet sich heute noch in der Werbung. Die Christen haben die Muschel als Symbol aufgegriffen und sie neu gedeutet. Die Perle nämlich, die sich in der Muschel findet, ist ..

Weiter lesen

Der Palmzweig ist wie die Taube ein Symbol des Friedens. Die Palme hat ihre Wurzeln im lebendigen Wasser. Dort ist auch der Gerechte verwurzelt, der nach dem Psalm wie die Palme gedeiht (Ps 92,13). Als Sinnbild der Freude und des Jubels dienten Palmwedel beim Laubhüttenfest und auch beim Einzug des „Friedenskönigs“ Jesus in Jerusalem. Den ..

Weiter lesen

Der Pfau in seiner Schönheit ist das Symbol des Himmels, der Seligkeit, des Glücks. Wir kennen den Pfauenthron des Schahs, des großen Königs aller Perser. In der Patristik war man der festen Überzeugung, das Fleisch des Pfaues verfaule nicht, es sei unverweslich. So wurde der Pfau zum Symbol der Auferstehung und der Unverweslichkeit der Leibseele. ..

Weiter lesen

Das Herz ist das Symbol für pulsierendes Leben. Es ist sozusagen der „springende Punkt“ im Menschen, der Ort, von dem alles Gute und Böse, die Barmherzigkeit wie die Herzensverhärtung entspringt. Ebenso wie als Ausdruck der Menschenliebe bezeichnet es die Liebe zu Gott. Daher wurde es als Attribut vieler Heiliger (z.B. Augustinus) verwandt oder als Personifikation ..

Weiter lesen