Tag : Stundengebet

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Stundengebet"

lateinisch matutinus: morgendlich (auch siehe Vigil) Die Matutin ist das Nachtgebet in der Liturgie der katholischen Kirche. Es wird zwischen Mitternacht und dem frühen Morgen gebetet. Die Ursprünge dieser Gebetszeit liegen in den Nachtwachen der frühen Christen zur Vorbereitung/Einstimmung auf besondere Feste des Kirchenjahres. Tags: Matutin, St..

Weiter lesen

lateinisch: Nun entlässt du auch „Lobgesang des Simeon“ genannt Das Nunc dimittis ist zusammen mit dem Magnificat und dem Benedictus einer der drei Hymnen des Lukasevangeliums (Lk 2,29-32). Der Text stammt aus der Erzählung von der Darstellung Jesu im Tempel von Jerusalem (Lk 2,1ff]]). Der greise Simeon erkennt Jesus als den Messias, auf den er ..

Weiter lesen

Das Chorgebet ist das gemeinsam verrichtete Gebet in Klöstern oder Domkirchen. Die Mönche, Schwestern und Priester versammeln sich in regelmäßigen Abständen und beten gemeinsam das jeweilige Stundengebet. Diese Gebete erinnern immer wieder neu an den allmächtigen, guten Gott und das Erlösungswerk seines Sohnes Jesus Christus. Die Gebete sind zusammengefasst im Stundenbuch der Kirche (siehe Brevier). ..

Weiter lesen

Die Komplet ist die letzte Tageszeit des Stundengebetes und damit das Abendgebet der Kirche. Die Komplet entstand aus dem gemeinsamen Abendgebet der Mönche im Schlafsaal. Sie wird mitunter auch von der Gemeinde gesungen und gebetet. Zur Komplet gehört das Schulbekenntnis, der Hymnus, die Psalmen mit Antiphon, eine Kurzlesung, der Gesang des Simeon (siehe Nunc dimittis), ..

Weiter lesen

Die Vesper (vesper, lateinisch, der Abend) ist das Abendgebet und Teil des kirchlichen Stundengebetes, das den Tag vom Morgen bis zur Nacht in verschiedene Gebetszeiten gliedert. Zu einer Vesper gehören u.a. Wechselgesänge (vor allem die Psalmengebete aus dem Alten Testament), eine kurze Lesung aus der Bibel sowie Gebete wie Fürbitten und Vater unser. Der Ablauf ..

Weiter lesen

Die Stundengebete waren ursprünglich regelmäßige Gebetsgottsdienste der (Mönchs-) Gemeinde zu festgelegten Zeiten. In vielen Klöstern wurde achtmal am Tag gebetet. Dieses Stundengebet bestand aus Laudes, Prim, Terz, Sext (zwischen Aufstehen und Mittagessen) und Non, Vesper, Komplet (zwischen Mittagessen und Nachtruhe) und der Matutin (dem nächtlichen Stundengebet). Im Laufe der Jahrhunderte ist das Stundengebet zum Sondergebet ..

Weiter lesen

von lat. brevis (= kurz); das offizielle Stundenbuch der Kirche. Es enthält vor allem Psalmen, Lesungen, Hymnen und Gebete. Das Stundengebet, zu dem alle Diakone, Geistlichen und Ordensleute verpflichtet sind, ist über den Tag verteilt. Tags: Brevier, Christlicher Glaube, Gebet, Praxis und Formen, Religion im Alltag, St..

Weiter lesen