Tag : Sterbehilfe

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Sterbehilfe"

Palliativmedizin ist die angemessene medizinische Versorgung von Patienten mit fortgeschrittenen, nicht heilbaren Erkrankungen. Sie sorgt für Schmerztherapie und Linderung quälender Begleiterscheinungen. Hauptziel der Behandlung ist die Erhaltung maximal möglicher Lebensqualität. Diese medizinische Behandlung steht jedem zu, ist aber in Deutschland noch nicht überall verbreitet und sichergestellt. Sie sollte daher gezielt eingefordert werden. Palliativmedizin ist eine ..

Weiter lesen

Passive Sterbehilfe ist die Entscheidung des Arztes, bei sterbenden Menschen auf eine lebensverlängernde Therapie zu verzichten oder eine begonnene lebensverlängernde Therapie zu unterbrechen. Ziel dieser Maßnahme ist es, schwerkranken, sterbenden Menschen die Möglichkeit zu geben, an ihrer Krankheit zu sterben – sie sterben zu lassen. Der Begriff »Passive Sterbehilfe« ist eher unglücklich gewählt, da ärztliches ..

Weiter lesen

Unter den Begriff der Sterbehilfe kann je nach Definition, sowohl die medizinische Sterbebegleitung, als auch die passive Sterbehilfe (siehe Passive Sterbehilfe und die aktive Sterbehilfe (siehe Euthanasie) fallen. Passive Sterbehilfe bedeutet, dass bei schwerkranken Patienten auf lebenserhaltende oder -verlängernde Maßnahmen verzichtet wird. Während passive Sterbehilfe in vielen Ländern, auch in Deutschland, zumindest teilweise geduldet wird, ..

Weiter lesen

Hospiz kommt vom lateinischen »hospitium« und bedeutet Gastlichkeit, Herberge. Hier fanden im Mittelalter Reisende, Pilger, Kranke und Obdachlose eine offene Tür, Schutz und Hilfe. Die moderne Hospizbewegung wurde in ihren Grundsätzen entscheidend von der englischen Ärztin Dr. Cicely Saunders geprägt. Sie machte es sich zur Lebensaufgabe, schwerstkranke Menschen auf der letzten Wegstrecke ihres Lebens zu ..

Weiter lesen

siehe Euthanasie (Buddhismus) Tags: Buddhismus, Buddhismus Werte und Normen, Ethik, ethische Grundfragen Weltreligionen, Euthanasie, Gefühle, Gerechtigkeit, Gewalt Werte und Normen, Konflikt, Konflikte Werte und Normen, Leiden bewältigen Werte und Normen, Mensch sein Werte und Normen, Mobbing, Moral/Gewissen Werte und Normen, Moralbegründung, Nachschlagen Werte und Normen, Recht, Selbstbewußtsein, Sterbehilfe, Streit, Töten Werte ..

Weiter lesen

Das im Buddhismus hervorgehobene Prinzip des Nichtverletzens von Lebewesen (ahimsâ) qualifiziert jede Art der Tötung als ethisch unheilsam. Dennoch besteht keine Verpflichtung gegenüber einem göttlichen Schöpfer, in dessen Händen das Schicksal des Menschen liegt (der sich auf keine Gottheit berufende Buddhismus lehnt ein Schöpferprinzip ab). Der Mensch unterliegt dem selbst geschaffenen Karma (siehe Karma (Buddhismus)) ..

Weiter lesen

griechisch: schöner Tod Der Begriff »Euthanasie« ist mehrdeutig. Er bedeutet einerseits die direkte Tötung eines Menschen mit oder ohne seine Zustimmung, um die Schmerzen oder Krankheit und das Sterben abzukürzen. Zur Euthanasie gehört auch die Unterlassung von Maßnahmen, die zu einer sinnlosen Verlängerung des Sterbens (z.B. durch die Apparate-Medizin) führen siehe Palliativmedizin. In der Zeit ..

Weiter lesen