Tag : Saul

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Saul"

Samuel lebte in einer Übergangszeit der Geschichte Israels: Er handelte noch wie ein Richter (siehe Richter (Buch)), war aber schon ein Prophet. Das erste Buch Samuel (1.Sam 1,1-31,13) beginnt mit der Geburt Samuels. Der Name »Samuel« bedeutet »von Gott erhört«. Im 3. Kapitel wird von der Berufung Samuels durch Gott berichtet. Die Kapitel 4 bis ..

Weiter lesen

Jesus Christus stammt aus dem Königsgeschlecht Davids. Er ist der verheißene Messias, der Gesalbte des Herrn (griechisch Christos), der die Königsherrschaft Gottes ankündigt und mit seiner Person verbindet. Wer eine Kirche betritt, geht in den Herrschaftsbereich Gottes hinein und blickt auf das Kreuz, das als Zeichen dieser Herrschaft aufgerichtet ist. In der Romanik gestaltete Kruzifixe ..

Weiter lesen

Die Salbung ist neben der Akklamation durch das Volk ein Teil der Einsetzungszeremonie der israelitischen Könige. Die Salbung ist ein äußerliches Zeichen für die geistliche Begabung zum Königtum. Anders als in den Nachbarstaaten wird der König nicht selbst göttlich, sondern ist durch Gottes Hilfe und Beistand zum Königtum begabt. Die anschließende Akklamation bringt die Zustimmung ..

Weiter lesen

Saul streifte nach der Überlieferung des Alten Testaments im 11. Jahrhundert vor Christus durch die Lande und suchte die verirrten Eselinnen seines Vaters. Samuel war von Gott über Sauls Kommen und über seine Bestimmung informiert worden, zeigte Saul die Eselinnen und salbte den Sohn von Kisch zum Fürsten über des Herrn Erbe. Nachdem Samuel alle ..

Weiter lesen

Ri 16,28-31: Simson war Herrscher in Israel und die Philister wollten ihn stürzen. Er lockte die Philister in ein Haus, ließ es einstürzen und besiegte die Philister. Er rächte sich damit für seine ausgestochenen Augen. Der Suizid wird in diesem Textabschnitt nicht bewertet. Es war kein richtiger Suizid, sondern ein Racheakt mit Todesfolge. 1.Sam 31,1-5: ..

Weiter lesen

um 2000 v.Chr.: vermutete Zeit der Stammväter Abraham, Isaak und Jakob, nomadische Familien in Palästina 1290-1214 Unter dem ägyptischen Pharao leben viele Juden als Arbeiter und Söldner. Als sich die soziale Situation verschlechert, wandern sie aus (Exodus des Volkes Israel aus Ägypten unter Mose) 13. Jahrhundert: Landnahme der Israeliten (Eroberung Kanaans) und Verteilung der 12 ..

Weiter lesen