Tag : Neues Testament

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Neues Testament"

Das Neue Testament (NT) ist der 2. Teil der christlichen Bibel. Während das Alte Testament siehe Altes Testament aus Schriften besteht, die in den Jahrhunderten vor Jesus entstanden, finden wir im Neuen Testament 27 Schriften, die nach Jesus verfasst wurden. Diese Schriften werden auch „Bücher“ genannt, selbst wenn sie nur sehr kurz sind. Die Ursprache ..

Weiter lesen

Sohn des Trostes (nach Apg 4,36) Barnabas ist der Beiname Josefs, des Leviten aus Zypern. Er war ein hervorragender Christ der christlichen Urgemeinde und brachte Saulus (siehe Paulus) mit den Alt-Aposteln in Verbindung. Er gehört zu den Lehrern und Propheten in Antiochia (Apg 13,1). Barnabas begibt sich mit Paulus auf die erste Missionsreise und begleitet ..

Weiter lesen

Dieser Brief ist dem 1. Thessalonicherbrief (siehe Thessalonicherbriefe) sehr ähnlich und hat teilweise bis ins Wörtliche gehende Berührungen. Das zentrale Thema aber, die Frage nach dem Zeitpunkt der Wiederkunft Christi, wird in den Worten in 2Thess 2,1-12 völlig anders beantwortet als in 1Thess 5,1-11. Während man dort die baldige Wiederkunft Christi erwartet, wird sie hier ..

Weiter lesen

Die Kolosser waren eine Gemeinde, die Paulus nicht selbst gegründet hatte, sondern sein Schüler Epaphras (Kol 1,7; Kol 4,12-14; siehe auch Phil 23,1ff ). Nach Kol 4,3 schreibt Paulus den Brief aus dem Gefängnis. Da es aber gedankliche und stilistische Unterschiede zu den älteren Paulusbriefen gibt, vermutet man, dass der Brief erst spät, wahrscheinlich während ..

Weiter lesen

Die römische Besatzungsmacht trieb die Steuern nicht selbst ein, sondern überließ diese Arbeit jüdischen Zolleinnehmern. Diese hatten das Recht, in einem bestimmten Bezirk für mitgeführte Güter Zölle zu kassieren. Da sie das Geld für den verhassten Kaiser einnahmen, und sich dabei oft selber unrechtmäßig bereicherten, zogen sie sich die Ablehnung und Verachtung der jüdischen Gesellschaft ..

Weiter lesen

Der Prophet Micha war Zeitgenosse Jesajas und trat unter den Königen Jotam, Ahas und Hiskia (740-686 v.Chr.) auf. Er stammt aus Moreschet, das im hügeligen Teil zwischen dem Gebiet Juda und der Küstenebene liegt. Da sich die politische, soziale, menschliche und gottesdienstliche Ordnung aufzulösen drohte, verkündigte Micha seinem Volk das nahende Gericht und das zukünftige ..

Weiter lesen

Kajaphas oder Kaiphas war zwischen 18 und 36 n. Chr. Hohepriester in Jerusalem und somit maßgeblich am Urteil gegen Jesus beteiligt. Er war es, der den Antrag stellte, Jesus zu töten (Joh 11,47-53). Auch er wurde, wie schon sein Schwiegervater Hannas von der römischen Besatzungsmacht ein- und abgesetzt. Tags: Bibel, Hannas, Hohepriester, Jesus, Kaiphas, Kajaphas, ..

Weiter lesen

Obwohl Palästina unter römischer Herrschaft stand, genossen die Juden in ihrem Land eine gewisse Sonderstellung und durften sich in manchen (vor allem religiösen) Bereichen selbst verwalten. An der Spitze der jüdisch-religiösen Selbstverwaltung stand der Hohepriester. Er hatte die Oberaufsicht über den Kult im Tempel und vertrat das Volk in religiösen Belangen gegenüber dem römischem Statthalter. ..

Weiter lesen

Hannas ist die griechische Kurzform des hebräischen Hananja und bedeutet „erbarmt hat sich Jahwe«. Hannas war von 6 bis 15 n.Chr. jüdischer Hohepriester. Obwohl er 15 n.Chr. vom jüdischen Prokurator abgesetzt wurde, blieb er weiterhin der einflussreichste Mann im Hohen Rat. Das Hohepriesteramt ging an seine Söhne und seinen Schwiegersohn Kajaphas über. Hannas war sowohl ..

Weiter lesen