Tag : Nachschlagen

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Nachschlagen"

Das Andreaskreuz war das Symbol der gekreuzten Hölzer des Feueropferaltars. Es findet sich zum Beispiel auf Darstellungen der Opferung Isaaks oder der Witwe zu Sarepta. Benannt ist das Kreuz nach dem christlichen Apostel und Märtyrer Andreas, der um 60 n.Chr. vom Statthalter Ägeas von Patras zum Tod durch Geißelung und Kreuzigung an einem X-förmigen Kreuz ..

Weiter lesen

ein Zusammenschluss von östlichen und westlichen Landeskirchen mit gemeinsamer Bekenntnistradition. Im Jahr 1918 endete das sogenannte Kirchenregiment, in dem der König gleichzeitig der höchste Bischof ist. Größere Teile der Kirche (Posen-Westpreußen, Ost-Oberschlesien, Danzig und Memel) kamen unter andere staatliche Verwaltung. In ihrer neuen Verfassung von 1922 bezeichnete sich die Kirche nicht mehr nach ihrem Territorium, ..

Weiter lesen

war ursprünglich der Deckname des jungen Henri Groue`s, der während des Zweiten Weltkrieges in der Re´sistance gegen die Deutschen kämpfte und diesen Namen dann später beibehielt. Er wurde zu einem Priester, der sich vor allem den Ärmsten in Paris zuwendete, stammt aber aus einem reichen Elternhaus. Seit fast 50 Jahren gilt er als das Gewissen ..

Weiter lesen

Anulus piscatoris. Seit dem 14. Jh. Amtsring des Papstes und Teil der päsptlichen Insignien (siehe Päpstliche Insignien). Der Schmuck-Stein trägt neben dem Namen des Papstes das Bild des heiligen Petrus, der das Fischernetz in seinen Kahn zieht (Mt 4,18-19). Der Fisch (griechisch ichthys d.h. „Jesus Christus Gottes Sohn Erlöser“) wurde erstmals auf dem Bischofsring des ..

Weiter lesen

griech. Sarakenoi Ursprünglich der Name eines nordarabischen Stammes, der in antiken Schriften erwähnt wird. In der Antike und im Mittelalter wurde die Bezeichnung allgemein auf alle Araber und andere muslimische Völker des Nahen Ostens ausgedehnt. Die Muslime aus dem Nordwesten Afrikas und aus Spanien wurden gemeinhin als Mauren bezeichnet. Tags: Islam, Muslime, Nachschlagen,..

Weiter lesen

griechisch ethnos: Volk. Eine Gruppe, die sich der Zugehörigkeit zur selben Kultur bewusst ist. Eine genaue Definition von Ethnie ist allerdings nicht möglich, da jede dieser Personengruppen ihrem ethnischen Selbstverständnis andere Kriterien zugrunde legt. Solche Kriterien können die gemeinsame Sprache, eine gemeinsame reale oder vorgestellte Abstammung, gemeinsame Geschichte, gemeinsame Sitten und Bräuche, eine gemeinsame Religion ..

Weiter lesen

Die Herkunft des Begriffes »Pharaonische Beschneidung« liegt ebenso im dunklen der Geschichte wie der Brauch an sich. Sicher ist lediglich, dass er Jahrtausende alt ist und bereits am Beginn der Menschheitsgeschichte durchgeführt wurde (möglicherweise im Zusammenhang mit der Ablösung von Menschenopfern). Nach Strabo (25 v.Chr.) galt es in Ägypten als Auszeichnung von Frauen höherer Kasten, ..

Weiter lesen

Die Tuareg sind eine berberische Ethnie (siehe Berber), die in der westlichen und zentralen Sahara beheimatet ist. Nach Schätzungen leben heute etwa drei Millionen Tuareg, etwa die Hälfte davon in der Republik Niger, der Rest in Algerien, Tunesien, Mali, Libyen und Burkina Faso. Früher kontrollierten sie die Karawanenwege durch die Sahara und besteuerten die Waren. ..

Weiter lesen

Sammelbezeichnung für die berberisch sprechenden Völkergruppen in großen Teilen Nordafrikas, wie z.B. die Kabylen, die Rif, die Guanchen, die Tuareg, die Shluh, die Mzab oder die Jerba. Die Bezeichnung Berber fand über das Arabische Eingang in die europäischen Sprachen. Das arabische Wort wiederum geht auf das Lateinische »barbarus« zurück. Tags: Afrika, Berber, Nachschlag..

Weiter lesen