Tag : Judas

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Judas"

Judas Thaddäus war einer der Jünger Jesu und wird in der Heiligen Schrift nur sehr selten erwähnt. In den Apostellisten des Lukas (Lk 6,16 und Apg 1,13) wird er als »Judas, Sohn des Jakobus« angeführt und in denen des Matthäus und Markus nur als Thaddäus (Mt 10,3 und Mk 3,18). Im Neuen Testament (siehe NT) ..

Weiter lesen

Matthias kam nach der Himmelfahrt Christi durch das Los als Nachrücker in das Apostelkollegium, um den Platz des Judas Iskariot einzunehmen. Er wirkte nach verschiedenen Legenden in Judäa für den Glauben, wurde wegen seiner Heilungen, Bekehrungen und gelehrten Predigten beim Hohen Rat (siehe Hoher Rat) verklagt, zum Tode verurteilt, gesteinigt (siehe Steinigung) und nach römischem ..

Weiter lesen

Nach dem übereinstimmenden Zeugnis der Evangelien wurde Jesus von einem der Zwölf Jünger namens Judas an die jüdische Obrigkeit “ausgehändigt”. In den sogenannten Apostellisten trägt dieser stets an letzter Stelle genannte Judas den Beinamen Iskariot. Der Verrat des Judas war für die Urgemeinde ein Problem, für das sie auf verschiedene Arten eine Erklärung suchten: Judas ..

Weiter lesen

Griechische Umschrift »hakeldamach« für ein hebräisches Wort. Ein Feld, wahrscheinlich am Südhang des Hinnomtales im Südosten Jerusalems, das als Begräbnisplatz für Ausländer diente und im NT in Verbindung mit Judas Iskariot gebacht wird (Mt 27,6-10; Apg 1,18f). Es handelt sich hierbei um eine siehe Aitiologie, in der man zu erklären versuchte, wie es zu dem ..

Weiter lesen

Ri 16,28-31: Simson war Herrscher in Israel und die Philister wollten ihn stürzen. Er lockte die Philister in ein Haus, ließ es einstürzen und besiegte die Philister. Er rächte sich damit für seine ausgestochenen Augen. Der Suizid wird in diesem Textabschnitt nicht bewertet. Es war kein richtiger Suizid, sondern ein Racheakt mit Todesfolge. 1.Sam 31,1-5: ..

Weiter lesen

Die Namen der Brüder sind bekannt, nicht jedoch die der Schwestern. (siehe Mk 6,3) Jakob, Josef, Simeon und Judas sind leibliche Brüder Jesu. Während der katholische Katechismus lehrt, diese Geschwister seien »nicht weitere Kinder der Jungfrau Maria«, sondern nahe Verwandte, steht für evangelische Theologen fest: Jesus entstammt einer kinderreichen Familie. Jakob und Simeon sollen nacheinander ..

Weiter lesen