Startseite » Nachschlagen » Natürliche Theologie

Natürliche Theologie


CC-BY  rpi-virtuell Nachschlagen

Unter Natürliche Theologie versteht man die Lehre von Gott, welche primär aus natürlichen Quellen, wie zum Beispiel der Vernunft des Menschen, entspringt. Es handelt sich also um ein denkerisches Durchdringen des Weltzusammenhanges und der Gotteserkenntnis mit Hilfe wissenschaftlicher Methodik.

Die natürliche Religion wird oftmals der Offenbarungstheologie entgegengesetzt. Jeder Mensch hat so also die Möglichkeit, mit Hilfe seiner Vernunft, die natürliche Religion zu entdecken. Somit ist die „Natürliche Theologie“ nachvollziehbar, einfach und bestimmt. Daraus folgert, dass sich in der „Natürlichen Theologie“ Gottes Sein beweisen lassen muss. Thomas von Aquin erklärt in seinem Werk „Summa theologica“ beispielweis fünf Wege, Gottes Existenz zu beweisen.

Die „Natürliche Theologie“ spielt insbesondere im Judentum, im Islam und im Christentum eine Rolle als theologische Methode.

In der Literatur werden der Begriff der „Natürlichen Theologie“ und der Begriff der „Natürlichen Religion“ oft synonym verwendet.