Startseite » Nachschlagen » Judas Iskariot

Judas Iskariot


CC-BY  Heinz-Jürgen Deuster Nachschlagen

Nach dem übereinstimmenden Zeugnis der Evangelien wurde Jesus von einem der Zwölf Jünger namens Judas an die jüdische Obrigkeit “ausgehändigt”. In den sogenannten Apostellisten trägt dieser stets an letzter Stelle genannte Judas den Beinamen Iskariot. Der Verrat des Judas war für die Urgemeinde ein Problem, für das sie auf verschiedene Arten eine Erklärung suchten: Judas habe den Glauben an Jesus als den Messias verloren (Mk 14,1-11) oder er sei habsüchtig gewesen (Joh 12,4-6) (siehe auch Blutacker) oder der Satan habe Besitz von ihm ergriffen.
Die Bedeutung des Wortes Iskariot ist unsicher, die Forschung schwankt zwischen »Mann aus Kerijot, »Sikarier« (siehe Zeloten), oder »der Falsche, der »Verräter« (von einem aramäischen Wort her).