Startseite » Nachschlagen » Helene Petrwovna Blavetsky

Helene Petrwovna Blavetsky


CC-BY  Winfried Müller Nachschlagen

Helene Petrwovna Blavetsky gilt als Gründerin der Theosophischen Gesellschaft (siehe Theosophie). Sie wurde in Jekaterinoslaw (Südrussland) 1831 geboren und starb am 8. Mai 1891 in London. Sie gründete 1875 zusammen mit Henry Steele Olcott die Theosophische Gesellschaft in New York. Ihr Hauptwerk, die »Geheimlehre« (London 1888; deutsch, 3 Bde., 1898-1906), ist ein Versuch, den gemeinsamen Ursprung aller Religionen und Philosphien nachzuweisen, deren Quelle die von den Mahatmas gelehrte »Göttliche Weisheit« oder auch »Theosophie« sei.
Blavatsky gilt als Begründerin der modernen Theosophie und ihr Werk »Geheimlehre« als deren grundlegendes Werk. Blavatsky soll nach der Aussage ihrer Anhänger über aussergewöhnliche medialen Fähigkeiten (siehe Medium verfügt haben. Sie soll auch mit Mahatmas aus Indien in Kontakt gestanden haben.

Hauptwerke:

  • Isis unveiled, Boston 1877, deutsch 1907
  • The secret doctrines, London 1888, deutsch 1898-1906
  • The key to theosophy, London 1920 (3.Aufl.) deutsch 1907

Helene Blavatsky bezieht sich in ihrer Argumentation sehr gerne auf geheime Quellen neutestamentlicher Überlieferung (siehe Nazaräerevangelium).

religio.de