Startseite » Nachschlagen » Besprengung

Besprengung


CC-BY  Heinz-Jürgen Deuster Nachschlagen

Es handelt sich um einen rituellen Akt, der im Rahmen der Reinigung (Entsündigung) und der Weihe durchgeführt wird. Verwendet wird besonders das Blut von Opfertieren, das entsprechend der rituellen Vorschriften beim Sündopfer mit den Fingern gegen den Vorhang des Heiligtums (Lev 4,6) oder an die Altarwand (Lev 5,9) gesprengt wird. siehe auch Blutbesprengung.
Bei der Weihe des Priesters werden seine Kleider mit Blut besprengt (Ex 29,21). Beim Bundesschluss in Ex 24,8 besprengt Mose das ganze Volk mit Blut. Bei der Reinigung der Priesterwohnung wird eine Besprengung durch Öl beschrieben in Lev 8,11. Ähnlich werden die Leviten mit Wasser und einem Ysopwedel (Ps 51,9) zur Reinigung besprengt. Im NT wird ähnlich zu Ps 51,9 von der Besprengung des Herzens als Reinigungsgeschehen gesprochen (Hebr 10,22).