Startseite » Nachschlagen » Bartholomäus

Bartholomäus


CC-BY  Mario Reinhardt Nachschlagen

Der Name bedeutet »Sohn des Furchenziehers« (hebräisch).
Bartholomäus war einer der zwölf Apostel Jesu. Nach Pfingsten verkündete er der Überlieferung nach den Glauben in Persien, möglicherweise auch in Indien, wo er demnach eine hebräische Abschrift des Matthäusevangeliums hinterließ. Legenden weisen ihm auch die Verbreitung des Evangeliums in Ägypten und Armenien zu, er heilte Kranke und Besessene. Bartholomäus starb einen grausamen Märtyrertod. Ihm wurde die Haut bei lebendigem Leibe abgezogen.

Vom Beginn des 13. Jahrhunderts an trägt Bartholomäus in den Darstellungen das Messer, die abgezogene Haut findet sich als feststehendes Attribut erst in den zahlreichen Darstellungen der folgenden Zeit. In Michelangelos Jüngstem Gericht in der Sixtinischen Kapelle in Rom gilt das Antlitz auf der von Bartholomäus getragenen Haut als Selbstbildnis Michelangelos.

Mt 10,1; Mk 3,1ff; Lk 6,1ff und Apg 1,1ff berichten über den Apostel Bartholomäus.

stephanscom.at