Startseite » Nachschlagen » semitisch

semitisch


CC-BY  rpi-virtuell Nachschlagen

Begriffe wie „Semiten“, „semitisch“ oder „antisemitisch“ werden unterschiedlich verwendet, haben jedoch ihre Wurzel in einer Erzählung in der Jüdischen Bibel:

Semitisch: Die Nachfahren Sems
„Das ist die Geschlechterfolge nach den Söhnen Noachs, Sem, Ham und Jafet. Ihnen wurden nach der Flut Söhne geboren (…)“ (aus Genesis 10,1-32)

Biblisch gesprochen lassen sich Semiten auf Sem, den Sohn Noahs, zurückführen.

Semitische Sprachen
Sprachwissenschaftlich werden mit dem Begriff „semitisch“ u.a. die Sprachen Arabisch, Aramäisch oder das Alt-Hebräische bezeichnet.

Arabisch beispielsweise gehört mit dem Alt-Hebräischen, dem Aramäischen, dem Syrischen zu dem Zweig des Nordwestsemitischen. Das Assyrische oder Akkadische wird zu dem Ostsemitischen gerechnet. Südsemitisch werden Sprachen wie das Amharische genannt.