Tag : Wahrheit

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Wahrheit"

Nach dem Qur’ân (siehe Koran) besteht die Wahrheit (haqq) in der Verkündigung des Propheten Muhammad (siehe Mohammed) und in der Offenbarung, die an die Schriftbesetzer (ahl al-kitâb = Zoroastrier, Juden und Christen) erging. Wahrheit ist das Gegenteil von Lüge, Irrtum oder Täuschung, und unterscheidet sich von der bloßen Vermutung (zann) der Polytheisten (mushrik?n = Nichtgläubige ..

Weiter lesen

»Wahrheit« (rta) umschreibt im Hinduismus keine fest umrissenen Lehr- und Glaubensaussagen, denn »Wahrheit« als ein unverrückbares Faktum gibt es nicht. Sie ist nicht als bestehende Heilsgewissheit vorgegeben, sondern eröffnet und erweitert sich dem Strebenden auf seinem Wege zum Ziel. So ist »Wahrheit« immer als Heilssuche zu verstehen. Die Hindus betrachten ihre Lehren als den sanâtana-dharma, ..

Weiter lesen

Aufgrund seiner inklusivistischen Haltung verneint der Buddhismus jedweden Exklusivitätsanspruch. Die Auffassung, dass religiöse Wahrheit immer nur relativ sei, ermöglicht eine tolerante Einstellung, die auch fremde Anschauungen positiv bewertet und damit über bloss formale und passive Toleranz hinausreicht. Diese umfassende tolerante Haltung ist ein dem gesamten Buddhismus innewohnendes Charakteristikum und blickt zurück auf eine ungebrochene 2500-jährige ..

Weiter lesen

Der auf keine Gottheit sich berufende Buddhismus kennt keine überirdischen Weisungen und göttlichen Normen (siehe Gebote (Buddhismus), die positiv in einer heiligen Schrift enthalten sind. Die Überlieferungen des Buddhismus erheben keinen göttlichen oder überirdischen Anspruch; sie sind nicht Ausdruck einer höheren Fügung und damit weder heilsnotwendig noch absolut oder gar unfehlbar. Der Begriff der »Offenbarung« ..

Weiter lesen

Nach buddhistischer Anschauung ist Wahrheit kein ontologisches (seiendes) Faktum sondern ein epistemologischer (erkenntnistheoretischer) Begriff. Wahrheit ist nicht objektiv vorgegeben, sondern immer nur subjektiv erfahrbar. Sie besteht nicht in definitiven Aussagen und Glaubenssätzen (siehe Dogma), sondern erschliesst sich dem Menschen durch eigenes Forschen und Erkennen. Es genügt demnach nicht, die Wahrheit nur zu sehen oder als ..

Weiter lesen