Tag : Taufe

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Taufe"

lateinisch: “sakramentum” = das Heilige Der Begriff Sakrament stammt aus dem Lateinischen (“sacramentum”) und bedeutete ursprünglich “Glaubensbekenntnis” oder “Heilswahrheit”. Sakramente sind von Christus eingesetzte heilige Zeichen, durch die Christus bewirkt, was sie bezeichnen. Die evangelischen Kirchen kennen nur zwei Sakramente, die Taufe und das Abendmahl (siehe Abendmahl (evangelisch)), da ihrer Überzeugung nach zu einem Sakrament ..

Weiter lesen

Firmpaten (siehe Firmung) haben die Aufgabe, die Firmlinge bei ihrer christlichen Lebensführung und bei der Erfüllung ihrer religiösen Pflichten zu unterstützen und zu begleiten.Bei der Firmfeier legen sie dem Firmling die Hand auf die Schulter. Mit diesem Zeichen macht der Firmpate deutlich, dass der Firmling auf ihn bauen kann. Die Firmpatin/der Firmpate sollte eine Person ..

Weiter lesen

von griechisch »chrisma« = »Salböl« und »christos« = »der Gesalbte« Chrisam ist ein in der katholischen Kirche (siehe Katholische Kirche) verwendetes Salböl (siehe Öl). Es handelt sich um Olivenöl, dem (zur Verbesserung des Geruchs) Balsam beigemischt ist. Man gebraucht es für die Salbung nach der Taufe bei der Firmung bei der Priesterweihe und der Weihe ..

Weiter lesen

Es ist ein schöner Brauch, nach der Taufhandlung eine Taufkerze an der Osterkerze zu entzünden. Die Taufkerze drückt aus, dass Christus das Licht des Lebens für den Täufling sein möge. Wie das Licht der Kerze seine Umgebung erhellt, so soll Christus das Leben des Getauften erhellen und leiten. Wenn die Kerze entzündet wird, spricht der ..

Weiter lesen

Die Muschel ist in der griechisch-römischen Symbolwelt ein Zeichen für die Göttin Aphrodite, im Römischen Venus, weil sie die »aus dem Schaum Geborene« ist. Diese Bilderwelt findet sich heute noch in der Werbung. Die Christen haben die Muschel als Symbol aufgegriffen und sie neu gedeutet. Die Perle nämlich, die sich in der Muschel findet, ist ..

Weiter lesen

Sakramente sind heilige Handlungen, die von Amtsträgern der Kirche gespendet werden und sich individuell auf das Heil des Einzelnen beziehen. In dem Amtsträger handelt Gott und spricht dem Einzelnen Erlösung und Heil zu. Nur beim Ehesakrament ist der Amtsträger nicht Spender des Sakramentes. Da spenden sich die Brautleute selbst das Sakrament, der Amtsträger ist Zeuge ..

Weiter lesen