Tag : Sekten

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Sekten"

Kunstwort, gebildet aus „scire“ (lateinisch für: „wissen“) und „logie“ (auf den griechischen „logos“ zurückgehend: „Lehre von“). Gemeint ist eine „Lehre vom Wissen“. Scientology (auch Scientology Church) ist eine umstrittene Organisation, die durch den US-amerikanischen Science-Fiction-Autor L. Ron Hubbard gegründet wurde und sich selbst als Religion versteht. Kritiker sehen darin eine Sekte. Einige vermuten hinter Scientology ..

Weiter lesen

In der religiösen Tradition Indiens gilt der Guru als spiritueller Meister. Er geht seinen Weg für sich und wirbt nicht dafür. Aufgrund seiner eigenen spirituellen Entwicklung kann er jedoch auch Schüler auf seinen Weg führen. Vor allem seit den 70er Jahren traten im Westen dagegen missionierende Gurus auf. Diese westlich orientierten Meister werden auch in ..

Weiter lesen

Der Journalist Probhat Ranjam Sarkar gründete diese Hindu-Sekte 1955. Besonders bei Studenten fand diese Gruppe großen Zulauf. Sie besteht aus einer Mischung aus Yoga und einer politischen Überzeugung, einer Art Mittelweg zwischen Kommunismus und Kapitalismus. Ananda Marga steht auf dem Boden des Hinduismus und hat den sogenannten »neuen Menschen« (Sadvipra) zum Ziel. Durch ihr Auftreten ..

Weiter lesen

1874 gegründete Sekte von Charles Taze Russell. Hauptsitz ist Brooklyn(New York). Die Zeugen Jehovas werden oft als Sekte bezeichnet, da sich ihre Lehre in wesentlichen Punkten von andern christlichen Kirchen unterscheidet. Sie sind in vielen Ländern von staatlicher Seite als Religion anerkannt (z.B. Albanien, Bulgarien, Finnland, Italien, Mexiko, Österreich, Polen, Russland, Spanien und Dutzende weitere). ..

Weiter lesen

Ursprünglich stammt das Wort aus dem Sanskrit und bedeutet soviel wie »Gewebe, System, Lehre«. Es handelt sich um eine mystische oder esoterische Art von Hinduismus oder Buddhismus. Es wurde ein links- und rechtshändiges Tantra entwickelt. Im rechtshändigen Tantra wird die Vereinigung mit dem Göttlichen nur meditativ (siehe Meditation) vollzogen, während im linkshändigen Tantra dieser Akt ..

Weiter lesen

Bezeichnet im Okkultismus das Erscheinen und Verschwinden (Dematerialisation) von Gegenständen, ohne dass eine äußere, physikalische Ursache erkennbar wäre. Besonders in den 20er Jahren unseres Jahrhunderts wurden Materialisationen als Beweis für die Existenz einer Geisterwelt aufgefasst. Allerdings hat sich bislang kein Materialisationsphänomen wissenschaftlich belegen lassen. Entweder entpuppten sich die Materialisierungsphänomene nachträglich als Betrug oder Zaubertrick, oder ..

Weiter lesen

In der religiösen Tradition Indiens gilt der Guru als spiritueller Meister. Er geht seinen Weg für sich und wirbt nicht dafür. Aufgrund seiner eigenen spirituellen Entwicklung kann er jedoch auch Schüler auf seinen Weg führen. Vor allem seit den 70er Jahren traten im Westen dagegen missionierende Gurus auf. Diese westlich orientierten Meister werden auch in ..

Weiter lesen

Die Plymouth-Brüder sind eine separatistische Bewegung der anglikanischen Kirche, die sich in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts an mehreren Orten Irlands, besonders in Plymouth zusammenfanden. Die bedeutendste Persönlichkeit war John Nelson Darby (1800 – 1882), ein anglikanischer Geistlicher, der 1828 die religiös erstarrte anglikanische Kirche verlassen hatte. Er ist aber nicht der Begründer dieser ..

Weiter lesen