Tag : Pfingsten

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Pfingsten"

auch Charismatische Gemeindeerneuerung Die Charismatische Bewegung bezeichnet Gruppen innerhalb der katholischen Kirche, die sich in dem Gedanken zusammenfinden, dass Gottes Geist Gemeinschaft schafft. Sie übernahmen wichtige Anstöße von der evangelischen Kirche, besonders von den sogenannten Pfingstkirchen. Für die Charismatische Gemeindeerneuerung sind vor allem die geistlichen Entwicklungen innerhalb der katholischen Kirche in den letzten 50 Jahren ..

Weiter lesen

griechisch: Gnadengabe (Geistesgabe) Im engeren Sinn sind mit dem Begriff »Charisma« besondere Gaben des Geistes Gottes gemeint, die den einzelnen Mitgliedern der Gemeinden zum Wohle aller und vor allem zur Ausbreitung des Evangeliums verliehen wurden (siehe Röm 12,6-8). In der Gemeinde zu Korinth waren Missbräuche eingetreten; deshalb behandelt Paulus in 1.Kor 12,14 ausführlich das Thema ..

Weiter lesen

Ein Symbol für das Wirken des Heiligen Geistes sind Feuer und Flammen, häufig dargestellt in Form von Feuerzungen. In ”Feuerzungen” soll sich der Geist auf die Jünger und Jüngerinnen herabgesenkt haben – ein biblisches Bild für die Kraft des Heiligen Geistes. Dieses Bild ist sehr naheliegend. Feuer entzündet, bringt zum Glühen, setzt große Energie frei. ..

Weiter lesen

Feuerflammen sind ein Symbol für den Heiligen Geist (siehe Heiliger Geist). In der Apostelgeschichte wird berichtet, dass am Pfingsttag (siehe Pfingsten) der Heilige Geist in Gestalt von Feuerflammen auf die Jünger herabkam. Es ist ein Bild dafür, dass die Verkündigung der Kirche seit diesem Ereignis getragen ist vom Geist Gottes. (Apg 2,1ff). Tags: Brauchtum, Brauchtum ..

Weiter lesen

Das Kirchenjahr beginnt mit dem 1. Adventssonntag. Es endet am letzten Sonntag davor (Ewigkeitssonntag). Es ist in drei Teile aufgeteilt. Der Rhythmus des Kirchenjahres wird bestimmt durch die Hochfeste während des Jahres: Weihnachten, Ostern, Pfingsten. Das sind die drei wichtigsten Feste im christlichen Glauben. Jedem von ihnen geht eine längere oder kürzere Vorbereitungszeit voraus. Sie ..

Weiter lesen

Gottes Geist wird in der Bibel die schöpferische lebensspendende Macht genannt. Das Alte Testament erzählt, dass der Geist Gottes auf einzelne Richter, Propheten oder Könige niederkommt, wenn sie in ihr Amt berufen oder für besondere Aufgaben auserwählt werden: Krieg (Saul, David), Befreiung aus Ägypten (Mose), Ausrichtung einer Botschaft Gottes an den König (Jeremia, Amos). Über ..

Weiter lesen

Der Ölberg ist ein mit Ölbäumen (Olivenbäumen) bewachsener Höhenzug. Er erhebt sich im Osten von Jerusalem und ist durch das Kidrontal von Jerusalem getrennt. Der Ölberg wird von den Juden als heilig verehrt, weil sich hier die Gräber der Propheten Haggai, Zachariah und Maleachi befinden. Die Christen verbinden den Ölberg mit Begebenheiten aus dem Leben ..

Weiter lesen

Pfingsten ist das große kirchliche Fest des Heiligen Geistes (siehe Heiliger Geist), das am 50. Tag, also 7 Wochen nach Ostern gefeiert wird. Das Wort leitet sich von »pentekoste« ab, dem griechischen Begriff für »fünfzig«. Pfingsten erinnert an das außerordentliche Ereignis, bei dem die Freunde Jesu nach dessen Tod den Heiligen Geist auf sich herabkommen ..

Weiter lesen