Tag : Kanaan

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Kanaan"

Kanaan ist nach Gen 12,1ff das dem Volk Israel verheißene Land, welches nach dem Auszug aus Ägypten erobert wird. Es umfasst territorial ungefähr den heutigen Staat Israel und das Land beiderseits des Jordan (siehe Palästina). Das Land Kanaan ist nicht zu verwechseln mit dem Ort Kana in Galiläa, dem Schauplatz der Hochzeit zu Kana (Joh ..

Weiter lesen

Als Wüstenwanderung werden die 40 Jahre des Exodus des Volkes Israel bezeichnet, von denen das Alte Testament im Pentateuch berichtet. Die Israeliten ziehen unter Mose auf verschiedenen Umwegen, mit zahlreichen Zwischenaufenthalten durch die Wüste der Halbinsel Sinai und werden von Gott durch Wasser, Manna und Wachteln ernährt. Die Route dieser Wanderung lässt sich nicht eindeutig ..

Weiter lesen

Das Buch Josua (Jos 1,1 – 24,33) eröffnet die Reihe der Geschichtsbücher des AT (siehe Geschichtsbücher (AT)). Es beinhaltet die letzten Vorbereitungen für den Gang der Israeliten über den Jordan in das gelobte Land Kanaan. Das zweite Kapitel des Buches Josua berichtet, wie die Kundschafter Josuas in Jericho von der Dirne Rahab vor ihren Verfolgern ..

Weiter lesen

Zu der Zeit, als die Israeliten noch keinen eigenen Staat hatten, sondern als Nomaden in Kanaan lebten, bezeichneten sie ihren Gott als Gott der Vorfahren. Der Theologe Albrecht Alt hat dafür die Bezeichnung »Gott der Väter« eingeführt. Im Gegensatz zu den Göttern der Kanaanäer waren die Vätergottheiten der Israeliten nicht an einen bestimmten Ort, sondern ..

Weiter lesen

Im Alten Testament gelten sie als ärgste Feinde der Israeliten. In Anspielung darauf nannten deutsche Studenten im 17. Jahrhundert ihre ärgsten Feinde, die Stadtsoldaten und Polizisten, ebenfalls Philister. Später weiteten sie den Begriff aus: auf Bürger mit einer (aus studentischer Sicht) ängstlichen und geistig beschränkten Lebensauffassung. Heute ist der Begriff ein Synonym für Spießbürger. Damit ..

Weiter lesen