Tag : Judenverfolgung

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Judenverfolgung"

Als Reichspogromnacht wird die Nacht der nationalsozialistischen Pogrome gegen die jüdische Bevölkerung vom 9. auf den 10. November 1938 bezeichnet. Die aufgrund der zerstörten Schaufensterscheiben bald als »Reichskristallnacht« bekannt gewordenen Ausschreitungen waren bis dahin der Höhepunkt eines staatlichen Antisemitismus, der mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 begonnen hatte (siehe Nationalsozialismus). In der Nacht vom 9. ..

Weiter lesen

auch Hadassa; Frau des Perserkönigs Artaxerxes, sowie Adoptivtochter und Nichte des Juden Mordechai Nachdem der Perserkönig Artaxerxes seine ungehorsame Ehefrau Waschti verstoßen hatte, wählte er aus allen Jungfrauen des Reiches Ester zur Frau und Königin. Weil Esters Onkel Mordechai sich weigerte, vor Haman, dem Günstling des Königs, niederzuknien, stand die Ausrottung aller Juden im Perserreich ..

Weiter lesen

Geboren wurde Anne (Annelies Marie) Frank am 12. Juni 1929 in Frankfurt am Main als zweites Kind der jüdischen Eheleute Edith Frank-Holländer und Otto Frank. Ihnen war bereits 1926 die Tochter Margot geboren worden. Bis zum Jahr 1933 lebten sie dort ein normales Leben, was sich nach der Machtübernahme der Nazis aber ändern sollte. Da ..

Weiter lesen

Auschwitz war das größte nationalsozialistische Konzentrationslager. Es lag ungefähr 60 Kilometer westlich von Krakau in Polen. Auf Befehl von Heinrich Himmler wurde es 1940 errichtet und diente sowohl als Arbeitslager als auch ab 1941 als Vernichtungslager (siehe Holocaust, siehe Antisemitismus). Der Gesamtkomplex bestand aus drei Einzellagern. Das Stammlager (Auschwitz I) wurde zwischen Mai und Juli ..

Weiter lesen

6 n. Chr.: Judäa wird einem römischen Statthalter unterstellt 66-73: Aufstand gegen die römische Besetzung als die Römer den Tempelschatz beschlagnahmen. Siebenjähriger Kampf. Im Jahr 73 wird in der Bergfeste Massada der letzte Widerstand von den Römern zerschlagen. 132: Erneuter Aufstand unter dem Fürsten Simeon ben Kossiba (Bar Kochba), Die Juden werden aus Jerusalem und ..

Weiter lesen

Yad Vashem ist ein nationale Gedenkstätte in Jerusalem. Sie stellt das Leid einer ganzen Nation dar und zeigt die ungeheure Gewalt an den Juden, sowie deren Verfolgung und Ermordung durch die Nationalsozialisten. Eröffnet wurde die Gedenkstätte im Februar 1947 in Jerusalem. Die Einrichtung der Gedenkstätte dient dazu, den sechs Millionen ermordeten Juden sowie den aufgelösten ..

Weiter lesen

Oskar Schindler wurde im Jahr 1908 in Zwittau, Sudentenland heute Tschechien, geboren. Er ist der Mann, der Hunderten von Juden das Leben rettete und dem Regisseur Steven Spielberg mit dem Drama »Schindlers Liste« ein Denkmal setzte. Obwohl er im katholischen Glauben erzogen wurde, war er nicht religiös und spielte als Kind häufig mit jüdischen Nachbarskindern. ..

Weiter lesen