Tag : Gegenreformation

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Gegenreformation"

Das Konzil von Trient (benannt nach der italienischen Stadt Trient) wurde mit Unterbrechungen von 1545 bis 1563 als Antwort auf die Reformation abgehalten. Die Beschlüsse, die 1564 Papst Pius IV. verkündete, gelten heute noch in der Katholischen Kirche als verbindlich. Von 1545-1547 unter Papst Paul III. stand, im Gegensatz zu den Forderungen Martin Luthers, die ..

Weiter lesen

Eine Epochebezeichnung (etwa von Mitte des 16. Jahrhunderts bis Mitte des 17. Jahrhunderts), die aber heute von katholischer Seite ergänzt wird durch den Begriff der katholischen Reform. Darunter fallen auch Erneuerungsbewegungen, die schon vor Beginn der Reformation einsetzten. Den ersten Höhepunkt der Gegenreformation bzw, katholischen Reform bildete das Konzil von Trient (1545 bis 1563, mit ..

Weiter lesen

lateinisch: Erneuerung, Wiederherstellung Mit Reformation wird heute eine religiöse Bewegung des 16. Jahrhunderts bezeichnet, die die Einheit der westlichen Kirche (die östlichen orthodoxen Kirchen hatten sich bereits 1054 getrennt) zerbrechen ließ und sich wesentlich mit Martin Luther verbindet. Den letzten Anstoß zur Reformation gab der Ablasshandel, mit dessen Einnahmen der Petersdom in Rom erneuert werden ..

Weiter lesen