Tag : deuterokanonische Bücher

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort deuterokanonische Bücher"

Das Buch der Weisheit (Weish 1,1ff) ist das jüngste Buch des AT und entstand zwischen 80 und 30 v. Chr.im ägyptischen Alexandria. Es gehört zu den deuterokanonischen Büchern der Bibel und bildet den Abschluss der alttestamentlichen Weisheitsliteratur. Das Buch der Weisheit versucht die Juden von Alexandria davor zu warnen, sich der griechischen Oberschicht und ihrer ..

Weiter lesen

Das Buch Judit ist ein Buch des AT und ein Teil der Septuaginta. Es ist in griechischer Sprache überliefert und wurde wahrscheinlich um 150 v. Chr. in Palästina verfasst. Es wird von Katholiken und orthodoxen Christen als Teil der Bibel angesehen (siehe Deuterokanonische Bücher). Die durch den Druck des machtvollen heidnischen Königs Nebukadnezar II. (Jdt ..

Weiter lesen

lateinisch vulgatus: allgemein bekannte Die Vulgata ist die lateinische Übersetzung der Bibel. Sie wurde von Hieronymus um 383 begonnen und konnte sich im 7./8. Jahrhundert gegen eine Reihe anderer lateinischer Bibelübersetzungen durchsetzen. Auf dem Konzil von Trient wurde sie allgemein anerkannt. Die Vulgata ist Grundlage des ersten Kanons der Bibel. siehe Deuterokanonische Bücher Tags: Altes ..

Weiter lesen