Startseite » Nachschlagen » Römerbrief

Römerbrief


CC-BY  rpi-virtuell Nachschlagen

Der Römerbrief wurde etwa 55-56 n.Chr. geschrieben. Es ist der große Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Rom.

Grundthema des Römerbriefes ist die Gerechtigkeit Gottes.

Im ersten Teil steht die Verwirklichung der Gottesgerechtigkeit in Jesus Christus im Mittelpunkt, Paulus entfaltet das Heilsgeschehen. Danach spricht er über die Gottesgerechtigkeit und das Schicksal Israels. Hier ist der grundlegende Gedanke, dass Gott nicht nur alle unter die Sünde gestellt hat, sondern auch alle in die Gnade eingeschlossen hat, die eben nicht nur Israel, sondern auch die Heiden erfasst.

Paulus benutzt das Beispiel Abrahams, um zu zeigen, dass die Menschheit durch den Glauben und nicht durch Werke vor Gott gerecht gemacht wird. (Diese Erkenntnis wird später Martin Luther zum Anlass nehmen, gegen die Ablassbriefe vorzugehen)

Im Unterschied zu allen anderen Briefen richtet sich hier Paulus an eine Gemeinde, die er nicht selbst gegründet hat. Da er seine Arbeit im Osten des römischen Reiches abgeschlossen sieht, will er mit Hilfe der römischen Gemeinde seine Arbeit Richtung Spanien erweitern.

http://de.wikipedia.org/wiki/Brief_des_Paulus_an_die_Römer; Calwer Bibellexikon Band 1 A-K