Startseite » Nachschlagen » Opferfest

Opferfest


CC-BY  Mario Reinhardt Nachschlagen

Bild türkisch: Kurban Bayram
arabisch: Eid al-Adha

Das Opferfest ist das höchste Fest im islamischen Jahr und dauert im Gegensatz zum dreitägigen Ramadanfest vier Tage. Es bildet den Abschluss der alljährlich stattfindenden Pilgerfahrt nach Mekka, weshalb es auch Pilgerfest genannt wird. Die Muslime gedenken an diesem Fest dem Opfer und der Prüfung Abrahams (Ibrahim) und Ismaels. (Sure 37, 102 – 110)

Am ersten Tag des Opferfestes versammeln sich die Gläubigen in den Moscheen, wo ein besonderes Festgebet abgehalten wird. Hier wird auch die Abschiedspredigt Mohammeds, die dieser während seiner letzten Wallfahrt hielt, feierlich verlesen. Anschließend folgt die rituelle Schlachtung (siehe Schächten) der Opfertiere, die mit dem Kopf in Richtung Mekka gelegt und nach festgelegten Regeln vom ältesten männlichem Familienmitglied geschlachtet werden.