Startseite » Nachschlagen » Nürnberger Religionsfrieden

Nürnberger Religionsfrieden


CC-BY  rpi-virtuell Nachschlagen

auch Nürnberger Anstand

Der Nürnberger Religionsfrieden ist ein Friedensschluss, der am 23. Juli 1532 zwischen Kaiser Karl V. und den Protestanten geschlossen wurde. Er beendet die Verfolgung der Protestanten, sichert die politisch-wirtschaftlichen Interessen der protestantischen Fürsten und ermöglicht die ungehinderte Ausbreitung der Reformation. Im Gegenzug erhielt der Kaiser die Zusage der Unterstützung im Krieg gegen die Türken.