Startseite » Nachschlagen » Monolatrie

Monolatrie


CC-BY  rpi-virtuell Nachschlagen

Der Begriff ist aus dem griech. Wort monos, „einzig“ und latreia , „Verehrung“ gebildet worden.

Man spricht von Monolatrie, wenn innerhalb einer Gruppe (Stamm, Volk) eine Gottheit verehrt wird, die Existenz anderer Gottheiten nicht bestritten wird.

Im Gegensatz dazu steht der Monotheismus, der

  • die Einzigartigkeit einer einzigen Gottheit betont
  • deren ausschließliche Verehrung fordert und
  • die Existenz anderer Götter bestreitet.

In der jüdischen Bibel finden sich Texte, die beide Auffassungen widerspiegeln (vgl. Psalm 82,1 mit Deuteronomium 6,4).

http://www.kreuzer-siegfried.de/texte-zum-at/monotheismus.pdf