Startseite » Nachschlagen » Mitleid (Buddhismus)

Mitleid (Buddhismus)


CC-BY  Francesco Ficicchia Nachschlagen

Mitleid oder Mit-Leiden (karunâ) ist die Tugend des sympathetischen Mitempfindens am Leid oder Schicksal der Menschen und aller anderen Lebewesen.

Dieses Mit-Leiden ist gleich der Liebe oder Güte (maitrî) nicht emotional bestimmt und erschöpft sich nicht in einem gefühlsbetonten Erbarmen oder bedauernder Anteilnahme, aber auch nicht in einer aktiven, auf »Rettung« oder »Heilung« bedachten Zuwendung. Mit-Leiden meint keine von Leidenschaft und persönlicher Bindung bestimmte Haltung, sondern die umfassende Solidarität mit allem Lebenden (Mensch, Tier und Natur). Die Tugend des Mit-Leidens ist zusammen mit Güte oder Wohlwollen (maitrî) die höchste aller Tugenden.

siehe Leiden (Buddhismus), siehe Liebe (Buddhismus)

www.navayana.ch