Startseite » Nachschlagen » Liturgie

Liturgie


CC-BY  Jörg Fenske / kirchen-abc.de Nachschlagen

griechisch: Der Begriff bedeutet seiner Herkunft nach „Dienst“.

In der christlichen Tradition versteht man darunter einen geistlichen Dienst: den Ablauf des Gottesdienstes. Dafür gibt es eine feste Form, die Agende: Sie bestimmt über die Liturgie jedes einzelnen Sonntags und der kirchlichen Feste: Dabei gibt es feststehende Stücke wie Kyrie (Klage), Gloria (Lob), Glaubensbekenntnis, Abendmahl oder das Vater unser sowie wechselnde Stücke wie Lesungen, Gebete und Meditationen, Lieder und Musik.

In der Evangelischen Kirche gilt seit 1999 eine „erneuerte Agende“, die den Gemeinden zahlreiche Möglichkeiten eröffnet, neben den traditionellen Liturgien Gottesdienste auch in offener Form wie Familiengottesdiensten, Gospelgottesdiensten oder Feierabendmahl zu gestalten.