Startseite » Nachschlagen » Judit (Buch)

Judit (Buch)


CC-BY  Mario Reinhardt Nachschlagen

Das Buch Judit ist ein Buch des AT und ein Teil der Septuaginta. Es ist in griechischer Sprache überliefert und wurde wahrscheinlich um 150 v. Chr. in Palästina verfasst. Es wird von Katholiken und orthodoxen Christen als Teil der Bibel angesehen (siehe Deuterokanonische Bücher).

Die durch den Druck des machtvollen heidnischen Königs Nebukadnezar II. (Jdt 1,1-3,1ff) hervorgerufene Glaubenskrise der Einwohner von Betulia (Jdt 4,1-7,1ff) wird durch Judit, eine gottesfürchtige Frau, überwunden (Jdt 8,1-16,1ff). Sie führt den Ausweg aus der Bedrängnis vor: Die Umkehr zu Gott und das Vertrauen auf die in seinem Heilsplan beschlossene Offenbarung seiner universalen Königsherrschaft. Mutig setzt Judit ihr Leben ein und erfährt beispielhaft für ihr Volk die rettende Hilfe Gottes.

Weitere Informationen zum Buch finden sich im Internet.