Startseite » Nachschlagen » Jericho

Jericho


CC-BY  Joachim Happel Nachschlagen
Kampf um Jericho

Der biblische Kampf um Jericho (Julius Schnorr von Carolsfeld, 19. Jahrhundert)

Für jüdische und christliche Pilger war Jericho die letzte Station vor dem beschwerlichen Anstieg nach Jerusalem. Die Stadt liegt in der Jordansenke und diente wegen ihres wärmeren Kleinklimas den Herrschern Jerusalems als Aufenthaltsort im Winter.

Nach dem Buch Josua wurde das von Jebusitern bewohnte Jericho bei der Landnahme Kanaans als erste Stadt westlich des Jordan von den Israeliten erobert und zerstört. Der Name der Jericho-Trompete leitet sich von dem in der Bibel erwähnten Fall Jerichos ab, bei dem der Klang von Trompeten, genauer sieben Schofaren, den Einsturz der Stadtmauern verursacht haben soll (Jos 6,4-20). Die Stadt war jedoch nach der „Zerstörung“ nicht vollständig unbewohnt, da bereits zur Zeit der Richter wieder von einer Eroberung Jerichos durch Moab berichtet wird (Ri 3,16). Später, unter König Ahab (1 Kön 16,34) wurde Jericho wieder befestigt.