Isis


CC-BY  rpi-virtuell Nachschlagen

Isis ist eine Gottheit im Alten Ägypten.

Sie gilt als Göttin des Lebens, der Geburt und der Genesung.

Sie war die Gattin des Osiris und gebar diesem den Horus.

Darstellungen zeigen sie als Frau, seltener als Vogel, der seine Schwingen über den Leichnam des Osiris legt.

Der Isis-Kult fand auch im römischen Reich Verbreitung. Eine weitere Darstellung zeigt Isis mit dem Horusknaben. Diese Konstellation hat Eingang in christliche Ikonographie gefunden:

Christliche Darstellungen haben „Maria mit dem Jesuskind“ nach diesem ägyptischem Vorbild gestaltet.

Sascha Badanjak: Götter und Dämonen, in: Horizonte 2004: www.religionswissenschaft.uzh.ch/idd/pdf/horizons_12_04_german.pdf