Startseite » Nachschlagen » Bischof/Bischöfin (evangelisch)

Bischof/Bischöfin (evangelisch)


CC-BY  Udo Hahn / ekd.de + Thomas Krüger Nachschlagen

griechisch episkopos: Aufseher

Als Bischof wird im Neuen Testament der Leiter der Gemeinde, später das höchste kirchenleitende Amt genannt. In der römisch-katholischen Kirche hat der Bischof in seinem Amtsbereich (Diözese) das Sagen.

In der evangelischen Kirche finden sich für den/die leitende Geistliche/n neben Bischof (in den Landeskirchen Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz, Kurhessen-Waldeck, Nordelbien, Oldenburg und Pommern) unter anderem auch die Bezeichnungen Landesbischof (in Baden, Bayern, Braunschweig, Mitteldeutschland, Hannover, Mecklenburg, Schaumburg-Lippe, Sachsen und Württemberg), Präses (Rheinland und Westfalen) und Kirchenpräsident (in Hessen-Nassau, Anhalt, Pfalz und der Evangelisch-Reformierten Kirche). Hier wird die Leitung gemeinsam mit anderen Gremien wahrgenommen, etwa der Synode (siehe Synode (evangelisch)), die den Bischof wählt. Neben Bischöfen gibt es in der evangelischen Kirche auch Bischöfinnen.