Startseite » Nachschlagen » Alabaster

Alabaster


CC-BY  Winfried Rademacher Nachschlagen

griechisch: nach der ägyptischen Stadt Alabastron

Alabaster ist feinkörniger, durchscheinender und nicht wetterbeständiger Gips. Er wurde bereits in Ägypten für Kleinplastiken verwendet. Seit der Renaissance wurde das leicht formbare Material allgemein beliebt und fand im Kirchenbau, insbesondere bei der Ausschmückung der Kirchen, große Verwendung. Dünn geschnitten ist Alabaster sehr lichtdurchlässig und wird daher in manchen Kirchen an Stelle von Glas für die Fenster verwendet.