Startseite » Nachschlagen » Yad Vashem

Yad Vashem


CC-BY  Helena Kullmann Nachschlagen

Yad Vashem ist ein nationale Gedenkstätte in Jerusalem. Sie stellt das Leid einer ganzen Nation dar und zeigt die ungeheure Gewalt an den Juden, sowie deren Verfolgung und Ermordung durch die Nationalsozialisten. Eröffnet wurde die Gedenkstätte im Februar 1947 in Jerusalem. Die Einrichtung der Gedenkstätte dient dazu, den sechs Millionen ermordeten Juden sowie den aufgelösten und zerstörten jüdischen Gemeinden und auch der Tapferkeit und dem Heldentum der Soldaten und allen denen, die für die Rettung von Juden ihr Leben riskierten, ein Denkmal zu setzen. Aufgabe von Yad Vashem ist es, das Vermächtnis des Holocaust in allen zukünftigen Generationen zu verewigen, damit das Leid und die Grausamkeiten niemals vergessen werden. Das Denkmal dient auch als Warnung für die Menschheit, dass so etwas Furchtbares nie wieder geschieht. Weitere Aufgaben der Gedenkstätte sind z.B. Initiierung von Gedenkprojekten, die Beschaffung, Erforschung und Veröffentlichung geschichtlicher Zeugnisse des Holocaust, Veranstaltung von Bildungsangeboten, die Einbürgerung der Opfer und die Vertretung Israels bei internationalen Gedenkveranstaltungen. Die Gedenkstätte Yad Vashem erstreckt sich über eine riesige Fläche, sodass man dort zwei Hauptmuseen, einige Ausstellungshallen, einzigartige Denkmäler im Freien und eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen des Holocaust in der Welt findet.
Mehr als 2 Millionen Menschen besuchen jährlich diese große Gedenkstätte.
Weitere Informationen in englischer Sprache findet sich im Internet.