Startseite » Nachschlagen » Urteilen

Urteilen


CC-BY  rpi-virtuell Nachschlagen

Wie lassen sich moralische Urteile begründen?

Moralisch handeln

Grundannahmen der Ethik
Die Menschen
> sind frei.
> orientieren sich an gleichartigen Normen.
> können Normen einsichtig begründen.

Grundtatsachen über den Menschen
> Wir sind nicht durch Instinkte festgelegt.
> Wir können zwischen Alternativen wählen.
> Wir können denken.
> Wir können unser Leben falsch gestalten.
> Wir müssen für unser Leben selber verantworten.

Wir sieht ein moralisches Argument aus?

Jedes moralische Argument besteht aus:
> Behauptung einer Norm.
> Behauptung, dass die Norm auf die fragliche Handlung angewendet werden kann.

Besipiel:
Wenn du dein Kind abtreiben lässt, dann handelst du falsch. Das Töten menschlichen Lebens verstößt gegen den Willen Gottes, der dir dein Kind geschenkt hat.“
Behauptung der Anwendbarkeit der Nom auf die in Frage stehende Handlung
Behauptung der hier anzuwendenden Norm

Wir sieht eine moralische Argumentation aus?

1. Aufstellen einer Norm. 1. Ablehnung der Norm
2. Behauptung, der Anwendung 2. Bestreiten, dass die Handlung unter auf die fragliche Handlung. diese Norm fällt.

]Beispiel
Argument Gegenargument
1. Töten verstößt gegen Gottes Willen. 1. Ich glaube nicht an Gott
2. Abtreibung ist Töten eines Menschen. 2. Embryo ist noch kein Mensch,
daher Abtreibung nicht Töten
eines Menschen.

http://www.evangelisches-gymnasium-meinerzhagen.de/Fachbereiche/religion/bioethik_II/Texte/Moralisch%20handeln.ppt