Startseite » Nachschlagen » Schwachheit

Schwachheit


CC-BY  Mario Reinhardt Nachschlagen

Schwachheit bedeutet in der Bibel nicht nur geistiges oder körperliches Unvermögen, sondern auch soziale Geltungslosigkeit. Schwachheit ist ein Kennzeichen des Irdischen und Menschlichen; die Erkenntnis dieser schwäche wird Anlass zur Bitte um Gottes Gnade. In den Augen der Propheten ist das Ziel Gottes mit seinem Volk, dass niemand mehr sagen wird, er sei schwach, denn alle werden Vergebung der Sünde erfahren. Außerdem ist menschliche Schwäche Voraussetzung und Mittel des Wirkens Gottes. Gott nimmt sich der Schwachen an: Vor allem Jesus drückt das aus, indem er sich im dienenden dasein für die Schwachen bis zum Tod am Kreuz erniedrigt. Es ist das zentrale Motiv paulinischer Theologie (siehe Paulus), dass die Schwachen von Gott stark gemacht werden und jene, die sich für stark halten, auf Grund des Kreuzes vor Gott als schwach gelten. Zuweilen meint Paulus mit „Schwachen“ auch die Gemeindemitglieder, die sich im Glauben noch nicht gefestigt fühlen.

Kirchenzeitungen der Nord-Ost-Deutschen Verlagsgesellschaf