Tag : Tiere

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Tiere"

Rind und Ziege gehören zu den Tieren in der Bibel, die am häufigsten erwähnt werden. Zur Zeit des alten Israels waren es Haustiere, deren Wert vor allem in den von ihnen gewonnenen Produkten lag. Rinder bildeten bereits zur Zeit der Erzväter den Hauptteil des Reichtums an Großvieh. Man verwendete das Rind als Arbeitstier auf dem ..

Weiter lesen

Narrenkappen, Kostüme und Masken sind untrennbar mit der Faschingszeit verbunden. Doch so zufällig wie es scheint, sind bestimmte Verkleidungen nicht in die Fastnacht gekommen. Die Wurzeln der „tierischen“ Verkleidungen reichen beispielsweise zurück bis in das Mittelalter. Gewöhnlich standen die Tiere für bestimmte Tugenden oder Laster, die im Etymachie-Traktat, einem mittelalterlichen Sündenkatalog, festgeschrieben waren. Bis auf ..

Weiter lesen

Die Wachtel ist eine Hühnerart, die den Israeliten nach der Exoduserzählung als Speise in der Wüste diente. Der etwa 20 Zentimeter lange braune Vogel mit rostgelben Streifen nährt sich von Insekten und Getreidekörnern. In Palästina sind Wachteln Zugvögel, die im März aus dem Süden eintreffen und im September wieder abziehen. Oft kommen die Vögel nach ..

Weiter lesen

Viele Kulturen und Religionen kennen Tiere, die als unrein gelten, mit denen man sich nicht abgeben soll, die man nicht essen oder berühren darf (siehe Koscher). So gilt das Schwein Juden (siehe Judentum) und Muslimen (siehe Islam) als unrein, der Hund den Muslimen. Im Alten Testament und im Koran wird nicht begründet, warum bestimmte Tiere ..

Weiter lesen

Das Schächten ist eine Schlachtmethode, durch die reine Tiere koscher (siehe Koscher bleiben und somit gegessen werden dürfen. Diese Vorschriften stehen im Talmud und im Schulchan Aruch. Vieh und Geflügel unterliegen den Regeln des rituellen Schächtens, Fisch aber nicht. Beabsichtigt ist, dem Tier den geringsten Schmerz zuzufügen und möglichst viel Blut zu entfernen, da im ..

Weiter lesen