Tag : Theravada

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Theravada"

sanskrit maitri: universale Liebe Maitreya ist nach dem Glauben der Buddhisten der nächste Buddha und der große kommende Weltlehrer. Er wird, je nach Quelle, 5.000 Jahre bzw. 30.000 Jahre nach dem historischen Buddha (siehe Siddharta Gautama) unseres Zeitalters erwartet. Als der kommende Buddha ist Maitreya der einzige im Theravada-Buddhismus anerkannte Bodhisattva. Bekannt ist er auch ..

Weiter lesen

(Sanskrit/Pâli: Hînayâna [Hinayana]. Die gegenüber dem Mahâyâna (siehe Mahayana-Buddhismus) ältere und zweite grosse Hauptrichtung des Buddhismus. Das Hînayâna verkörpert selbst keine eigene Schule oder Lehrdisziplin; der Name ist lediglich ein Überbegriff für all jene Richtungen, die in Abgrenzung zu den Schulen des Mahâyâna stehen. Die bedeutendsten Schulen des Hînayâna sind der Sthaviravâda, der Theravâda (siehe ..

Weiter lesen

Nach der Vorstellung des Theravada-Buddhismus gibt es drei Persönlichkeiten: Sravaka, Pratyekabuddha und Bodhisattva. Ein Sravaka ist ein Schüler oder eine Schülerin eines Buddha. Er/sie kann sowohl Mönch/Nonne als auch Laie/Laiin sein und kann das Nirvana erreichen. Ein Pratyekabuddha ist ein »individueller Buddha«, ein Mensch, der in der Lage ist, dsa Nirvana allein für sich zu ..

Weiter lesen

Theravada (»Lehre der Älteren«) bezeichnet die älterstes Richtung des Buddhismus, die von ihren Gegnern des Mahayana-Buddhismus auch abwertend Hinayana (»Kleines Fahrzeug«) genannt wird. Der Theravada-Buddhismus orientiert sich an der ursprünglichen Lehre Buddhas, wie sie im Pali-Kanon festgehalten ist. Sie ist eine Religion für Mönche, die in der Regel in Klöstern leben. Sie befolgen genaue Anweisungen ..

Weiter lesen