Tag : Pietismus

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Pietismus"

Feierliche Segenshandlung in der evangelischen Kirche, die meist an Jugendlichen an der Schwelle zum Erwachsenwerden vorgenommen wird. Die Kirche, in der Säuglinge und Kinder getauft (siehe Taufe) werden, übernimmt damit zugleich die Verantwortung dafür, dass die heranwachsenden Getauften in die Lage versetzt werden, über ihren Glauben Rechenschaft abzulegen. Damit sich Jugendliche zum christlichen Glauben bekennen ..

Weiter lesen

August Hermann Francke studierte Theologie und wurde 1684 als Professor für die hebräische Sprache nach Leipzig gerufen.Sein zunehmendes Engagement für den Pietismus schaffte ihm Feinde, er musste Leipzig verlassen, ging nach Erfurt und wurde auch hier aus der Stadt verwiesen. 1695 gründete er mit 7 Gulden, die eine begüterte Frau gespendet hatte, eine Armenschule in ..

Weiter lesen

griechisch baptizein: untertauchen Die Baptisten sind eine christliche Glaubensgemeinschaft, deren Kennzeichen die Erwachsenentaufe durch volles Untertauchen des bewusst sich zu Christus bekennenden Täuflings (Erwachsenentaufe), die Alleingültigkeit der Heiligen Schrift, das demokratische Verständnis der Kirche, die Selbstständigkeit jeder Gemeinde sowie die Trennung von Kirche und Staat sind. Die Glaubensgemeinschaft der Baptisten entwickelte sich im 17. Jahrhundert ..

Weiter lesen

Pietismus ist ursprünglich ein Spottname, abgeleitet vom lateinischen Pietas (Frömmigkeit). Er richtete sich gegen die Anhänger Philipp Jakob Speners (1635-1705). Der Pietismus prägte als Reformbewegung im 17. und 18. Jahrhundert die evangelische Kirche und betonte in besonderer Weise die Bibel sowie die Notwendigkeit, dass der Einzelne sich für den Glauben entscheiden muss. Neben einer intensiven ..

Weiter lesen