Tag : Lateranverträge

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Lateranverträge"

Kichenstaat nennt man das mittelitalienische Herrschaftsgebiet der Päpste vom 8. Jahrhundert bis 1870, ausgehend vom privaten Grundbesitz der Kirche in Rom, der durch Schenkungen erweitert wurde (besonders die Pippinische Schenkung im 754 und die Erbschaft der Mathildischen Güter in Mittelitalien 1115). Der Kirchenstaat schrumpfte ab dem 13. Jahrhundert von Ausnahmen abgesehen zusammen und wurde 1870 ..

Weiter lesen

Die Lateranverträge vom 11. Februar 1929 regeln die Unabhängigkeit der Vatikanstadt von der faschistischen italienischen Regierung unter Mussolini. Sie beendeten die ungeklärte Situation, die nach der Gründung des Königreichs Italien 1870 und der darauf folgenden erneuten Auflösung des Kirchenstaates entstanden war. Festgelegt wird in ihnen die Bildung eines unabhängigen Vatikanstaates die Bestätigung der römisch-katholischen Religion ..

Weiter lesen