Tag : Häretiker

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Häretiker"

Häresie (griech. hairesis, »Wahl«). Die Übernahme einer bestimmten Meinung oder Glaubensauffassung, die als abweichend (d.h. häretisch oder ketzerisch) von der herrschenden Auffassung bezeichnet wird. Die Häresie ist demnach eine Ansicht oder Überzeugung außerhalb der akzeptierten Lehre und Praxis. Das Festhalten an häretischen Überzeugungen wird auch mit den Begriffen der Apostasie (Glaubensabfall) oder Schisma (Spaltung) gleichgesetzt. ..

Weiter lesen

griechisch katharos: rein Als Ketzer bezeichnet man in abwertender Weise Abweichler, Andersdenkende und Andersglaubende (Häretiker). Das Wort entstand vermutlich durch das Eindeutschen des Begriffs Katharer, der ursprünglich für eine spezielle Häretikersekte verwendet wurde. Als Ketzer galten alle diejenigen, die innerhalb der katholischen Kirche von den als rechtgläubig anerkannten Lehren abwichen, oder gar eigene Lehren aufstellten. ..

Weiter lesen

lateinisch inquisitio: gerichtliche Untersuchung Als Inquisition wird die von Institutionen der römisch-katholischen Kirche durchgeführte Untersuchung und staatlich betriebene Verfolgung von Häretikern zur Reinhaltung des Glaubens bezeichnet, wie sie sich zwischen dem 13. Jhdt. bis etwa Ende 18. Jhdt abspielte. Nach Anfängen einer Strafandrohung durch weltliche Gewalten im frühen Mittelalter wurde später, im Zusammenhang mit der ..

Weiter lesen