Tag : Gelobtes Land

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Gelobtes Land"

Als Wüstenwanderung werden die 40 Jahre des Exodus des Volkes Israel bezeichnet, von denen das Alte Testament im Pentateuch berichtet. Die Israeliten ziehen unter Mose auf verschiedenen Umwegen, mit zahlreichen Zwischenaufenthalten durch die Wüste der Halbinsel Sinai und werden von Gott durch Wasser, Manna und Wachteln ernährt. Die Route dieser Wanderung lässt sich nicht eindeutig ..

Weiter lesen

Josua war in der Bibel der Nachfolger des Mose (Dtn 31,7), der die Israeliten bei der Eroberung des Landes Kanaan anführte. Nachdem Mose die Generation des Exodus vom Roten Meer zum Ostufer des Jordan geführt hatte, zog Josua mit der zweiten Generation über den Jordan. Nach Moses Tod sprach Gott zu Josua und wies ihn ..

Weiter lesen

Die Bibel stellt in Ex 15,22-19,2, Num 10,11-14-45 und Num 20,1-22,1 sowie Dtn 1,1-3,1ff dar, wie Gott die Hebräer aus Ägypten in das Gelobte (Versprochene) Land führt. Dieses Ereignis spielt im Selbstverständnis der Juden und auch der Christen (Feier der Osternacht) eine zentrale Rolle. Der genaue Weg bzw. die Lokalisierung einzelner Ereignisse ist schwierig, u.a. ..

Weiter lesen

Weg

Die alten Semiten sind alle Nomaden. Daher spielt der Weg oder die Straße in ihrem Leben eine große Rolle. Auf Gottes Anruf hin hat sich Abraham auf den Weg gemacht (Gen 12,4), seine Heimat, sein Volk und sein Vaterhaus zu verlassen, um in das Land zu ziehen, das ihm Gott zeigen würde (Gen 12,1). Das ..

Weiter lesen